Sie sind im Bereich => Der Verein -- Titel: Bericht von der JHV

Bericht von der JHV

Vorstand in neuer Zusammensetzung

vorstand_2015
Vorstand des TuS Sythen von 1923 e.V.

Markus Knepper, Helmut Weßel, Marcel Sandschneider, Ulli Gerding, Karl-Heinz Rennwald
Jasper Menzel, Heinrich Wiengarten, Wolf von Elbwart

Weil Markus Knepper sein Amt als 3. Vorsitzender aus persönliche Gründen auf gab, war der Posten neu zu besetzen. Außerdem konnten zwei neue Beisitzer in den Vorstand gewählt werden. Damit hat der Vorstand des TuS Sythen folgende Besetzung:

1. Vorsitzender Wolf von Elbwart
1. Geschäftsführer Karl-Heinz Rennwald
1. Kassierer Ulli Gerding
2. Vorsitzender Heinrich Wiengarten
2. Geschäftsführer Martin Altebockwinkel (gewählt in Abwesenheit)
3. Vorsitzender Jasper Menzel
Beisitzer: Herlmut Weßel (Leichtathletikabteilung), Mercel Sandschneider (Fußballabteilung)
Ergänzt wird der Vorstand durch die Abteilungsleiter bzw. ihre Vertreter.

Bericht

Wolf von Elbwart eröffnete pünktlich die Versammlung, begrüßte die Mitglieder und brachte zum Ausdruck, dass er bei einer Mitgliederzahl von über 1000 Mitgliedern, mit einer größeren Anzahl gerechnet hätte. Nach dem Gedenken der Toten, in das insbesondere auch die Kinder und die beiden Lehrerinnen, die bei dem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sind, einbezogen wurden, wurde die Tagesordnung in harmonischer Atmosphäre abgearbeitet. Karl-Heiz Rennwald verlas das Protokoll der letzten JHV, welches ohne Einwände einstimmig genehmigt wurde. In seinem Bericht erläuterte Wolf von Elbwart den Mitgliedern die finanzielle Problematik, die durch den Stärkungspakt auf alle Vereine des Raumes Haltern und damit auch auf den TuS Sythen zukommt.

Als “Neuzugang” konnte er auf die Anschaffung von 4 Garagen hinweisen, die es jetzt ermöglichen, die Sport- und Arbeitsgeräte zweckbestimmt unter zu bringen. Er dankte in seinem Bericht insbesondere allen Helfern, Übungsleitern und Vorstandsmitgliedern für die im Jahr 2014 erbrachten Leistungen und sprach die Hoffnung aus, dass sich das in den kommenden Jahren fortsetzen möge.

Die Abteilungsleiter stellten in ihren Berichten die sportlichen Leistungen der Mitglieder und Mannschaften in den Vordergrund, gaben einen Ausblick auf das Sportjahr 2015 und dankten allen für ihre Mitarbeit und Teilnahme an den jeweiligen Veranstaltungen.

Ulli Gerding stellte den Mitgliedern des TuS Sythen die Finanzen vor und konnte berichten, dass trotz steigender Energiekosten und Kosten für den Neubau doch noch einige Euros in das Jahr 2015 gerettet werden konnten.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassierer (Ulli Gerding) eine übersichtliche und korrektet Kassenführung, so dass der Vorstand, auf Antrag einstimmig entlastet wurde.

Heinrich Wiengarten und Martin Altebockwinkel, die beide schon längere Zeit den Vorstand in ihren Ämtern unterstützten, wurden einstimmig in ihre Ämter gewählt. Die Positionen des 1. Vorsitzenden, des 1. Geschäftsführers und des 1. Kassierers wurden durch Wiederwahl einstimmig besetzt. Als 3. Geschäftsführer wurde Jasper Mencel gewählt. Erste Kassenprüferin wurden Ingrid Bahlke und als neue zweite Kassenprüferin wurde Beate Mertmann gewählt.

Es hätten viele Jubilare geehrt werden können. Für 25 Jahre 6, für 40 Jahre 5, für 50 Jahre 1, für 60 Jahre 2 und für 70 Jahre 1. Nur wenige fanden, trotz Einladung, den Weg zur Jahreshauptversammlung, so dass nur Wolfgang Reuschl (25 Jahre), Franz Chini (40 Jahre) und Beate Mertmann (60 Jahre) ihre Urkunden und Vereinsnadeln entgegen nehmen konnten.

Da keine Anträge vorlagen konnte unter dem Punkt “Verschiedenes” nur die bessere Kennzeichnung der Sportanlage diskutiert werden. Durch den Lärmschutzwall ist die Anlage von der Straße kaum einsehbar und für Fremde schlecht zu finden. Eine Beschriftung, ähnlich der Kennzeichnung für das Freibad und eine Beschilderung an den Straßenkreuzungen soll dem abhelfen. Während die Beschriftung in Eigenleistung erbracht werden kann, ist man bei der Beschilderung auf das Straßenbauamt oder eine andere Behörde angewiesen. Der Vorstand wird sich darum bemühen, dass der Weg zur Sportanlage besser kenntlich gemacht wird.

Um 20:57 bedankte sich der erste Vorsitzende bei allen Anwesenden und schloss die Sitzung.

 

Schreibe einen Kommentar