Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Brachtendorf rennt allen davon

Brachtendorf rennt allen davon

Bei sommerlichen Temperaturen nahmen vergangenen Samstag, den 13.10.2018, acht Sythener Leichtathleten am 25. Coesfelder Citylauf teil.

Den Anfang machte an diesem sonnigen Nachmittag Malin Lorenz. Sie ließ sich von den knapp 100 Starterinnen in ihrem Lauf nicht verunsichern und zeigte nach dem Startschuss ihr Können. Die meisten ihrer Konkurrentinnen ließ Malin in einem beherzten Rennen hinter sich und lief als fünftes Mädchen über die Ziellinie.  Mit einer hervorragenden Zeit von 3:53 Minuten für die 1000-Meter-Distanz sicherte sie sich auch den fünften Platz bei den neunjährigen Mädchen.

Ihr Vereinskamerad Levi Vogel absolvierten zum ersten Mal einen Straßenlauf und trotz der vielen neuen Eindrücke, lieferte er eine super Leistung über die 1000 Meter ab. Die Zeit stoppte für ihn bei 4:54 Minuten und er konnte mit einem tollen 15. Platz bei den Jungen M7 sehr zufrieden sein.

Im letzten Lauf über dieselbe Distanz zeigten dann Inga Budde, Pia Lütkenhaus, Charlotte Brachtendorf, Luca-Finn Schlüter, Louis Witt und Moritz Budde in welcher guten Leistungsform sie sind.

Die Startsituation in der Coesfelder Innenstadt war etwas beengt, sodass die Athleten gerade am Anfang sich zunächst freilaufen mussten. Das schaffte Inga aber sehr gut und fand danach ihren Laufrhythmus. Unter lautstarkem Anfeuern setze sie auf der Zielgeraden zum Endspurt an und verpasste mit einer starken Zeit von 4:05 Minuten nur hauchdünn das Podium auf dem vierten Platz bei den Mädchen W10. Besonders schnell lief aber auch ihre Vereinskollegin Pia Lütkenhaus. Sie konnte ihr hohes Tempo über die komplette Distanz halten und überquerte die Ziellinie schließlich nach 3:47 Minuten. Diese Zeit bedeutete für Pia einen wunderbaren siebten Platz bei den elfjährigen Mädchen.

Sogar ihren meisten männlichen Konkurrenten und älteren Konkurrentinnen rannte Charlotte Brachtendorf in diesem Lauf davon und überquerte als erstes Mädchen die Ziellinie. Mit sensationellen 3:15 Minuten setze sie sich gegen alle anderen Athletinnen durch und sicherte sich auch die Goldmedaille bei den Schülerinnen W12. Ihr Vereinskollege Moritz Budde kam knapp vor Charlotte ins Ziel und holte sich fast zeitgleich mit dem Erstplatzierten bei den zwölfjährigen Schülern den Silberrang. Am Ende musste bei einer Zeit von 3:12 Minuten die Zehntelsekunde den Ausschlag für die Platzierung geben.

Der Sythener Luca-Finn Schlüter, ebenfalls M12, kam im Gedrängel am Start leider zu Fall. Tapfer stand er wieder auf und lief, trotz leichterer Blessuren, das Rennen hervorragende zu Ende. Schlussendliche erreichte er mit einer Zeit von 3:54 Minuten einen glänzenden vierten Platz. Auch Louis Witt musste sich gegen die Konkurrenz am Start behaupten. Er sammelte aber auf der Strecke Läufer für Läufer wieder ein und sicherte sich in einer Zeit von 4:39 Minuten einen exzellenten siebten Platz bei den zwölfjährigen Jungen.

Weitere Ergebnisse:

5 km: Moritz Budde – 1. Platz Jungen M12, 21:51 Minuten

 

Schreibe einen Kommentar