Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Budde fliegt zum Sieg

Budde fliegt zum Sieg

Am vergangenen Sonntag nahmen 15 Leichtathletinnen und Leichtathleten des TuS Sythen erneut in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund am Wettkampf des TVE Barop teil. Die Neun- bis Dreizehnjährigen gingen über Sprintdistanzen im Einzel und in der Staffel, sowie über 800 Meter und beim Weitsprung an den Start.

Den Auftakt gaben Nora Klein, Frieda Hohenstein, Inga Budde und Lynn Fuchsmann, die in dieser Besetzung zum ersten Mal die Staffel über 4×50 Meter liefen. Mit einer Zeit von 33,88 Sekunden verpassten sie bei den Mädchen U12 das Podium nur knapp und erzielten einen sehr guten vierten Platz.

Äußerst erfolgreich liefen auch Anna Nottenkämper, Lena Klein, Luka Johland und Lea Fricke ihre 4×100-Meter-Staffel in der Altersklasse W13. Mit flüssige Stabwechseln und super Laufleistungen gewannen sie in 56:30 Sekunden die Silbermedaille. Diese hervorragenden Leistungen machen Lust auf weitere erfolgreiche Staffelwettkämpfe der Mädels.

Sehr erfreulich ging es auch im Weitsprung weiter. Hier konnte sich Thea Zschörner in dem starken Teilnehmerfeld der Altersklasse W11 mit einer Weite von 3,59 Meter über den neunten Platz und einer persönlichen Bestleistung freuen. Ebenfalls eine neue Bestmarke und den siebten Platz bei den Mädchen W13 holte sich Luka Johland mit starken 4,16 Metern. Bei den Mädchen der Altersklasse W10 erzielte Lynn Fuchsmann den fünften Platz mit einem besonders weiten Sprung auf 3,43 Meter. Ihre gute Form präsentierte sie auch im Sprint über die 50 Meter zusammen mit ihrer Vereinskameradin Pia Lütkenhaus (W11). Beide konnten sich über neue persönliche Bestleistungen freuen. Lynn überquerten nach 8,70 Sekunden, Pia nach 8,33 Sekunden die Ziellinie. Auch die älteren Athletinnen überzeugten mit Bestzeiten über die 60-Meter-Distanz. Luka lief in einer Zeit von 8,86 Sekunden auf den elften und Lea in einer Zeit von 8,90 Sekunden auf den zwölften Rang von insgesamt 38 Teilnehmerinnen.

Eine hervorragende Zeit lief auch Frieda Hohenstein (W10) über 800 Meter, die mit 3:00,78 Minuten um eine Sekunde das Siegertreppchen verpasste und sich gegen eine Konkurrentin aus Gladbeck geschlagen geben musste. Ebenfalls über die 800 Meter setzte sich Rieke Bassek mit 2:46,36 Minuten gegen ihre starke Konkurrenz durch und erzielte am Ende einen tollen fünften Platz.

Der erfolgreichste Läufer des Tages über die 800-Meter-Distanz war allerdings Moritz Budde (M12), der sich nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit einem Konkurrenten aus Bertlich den ersten Platz erkämpfte. Die Uhr stoppte für ihn bei 2:29,11 Minuten, womit er seine alte Bestzeit, die er eine Woche zuvor ebenfalls in Dortmund gelaufen war, um fast 10 Sekunden verbesserte. Mit dieser hervorragenden Leistung konnte er jetzt schon sein selbst gestecktes Saisonziel, die 800 Meter in 2:30,00 Minuten zu laufen, grandios unterbieten. Sein Vereinskollege Luca-Finn Schlüter (M12) unterbot ebenfalls seine alte Bestmarke. Er überquerte nach 2:55,91 Minuten die Ziellinie, was den neunten Platz für ihn bedeutete. Ebenfalls über diese Distanz gab Louis Witt (M12) sein Debüt für den TuS Sythen. Er wurde am Ende mit tollen 3:36,52 Minuten belohnt.

Diese starken Leistungen der jungen Leichtathletinnen und Leichtathleten sorgen für einen ordentlichen Motivationsschub für die kommende Stadionsaison.

Schreibe einen Kommentar