Sie sind im Bereich => Tennis -- Titel: Die Erfolge gehen weiter

Die Erfolge gehen weiter

Es geht weiter mit den guten Ergebnissen

Am Dienstag wurde die Anlage wieder von Gewittern heimgesucht, so dass keine Spiele stattfinden konnten. Nach Planung und Abgleich der Terminkalender wurden die Begegnungen vom Dienstag auf den Donnerstag und den Freitag verlegt. Dabei kam es zwangsläufig am Freitag zu Gedränge auf den Tennisplätzen. Aber mit etwas gutem Willen und Verständnis von Allen, wurden es doch sehr gute Begegnungen und auch erfolgreiche Veranstaltungen.

Am Donnerstag holte die Zweier-Mannschaft U12m ihr spiel gegen BSV Roxel nach. Leider war gegen die Spieler aus Roxel, die teilweise schon Bezirkstraining erhalten, kein Kraut gewachsen. Die Sythener Spieler verloren leider 0:4.
Am Freitag traten die Mädchen der U12 ihr Nachholspiel an und die Mädchen der  U15 hatten ihr reguläres Spiel gleichzeitig auf eigener Anlage an.

Die U12w spielte erfolgreich gegen den Turn- und Sportclub Münster. Drei Einzel und beide Doppel standen zum Schluss auf der Habenseite. Es siegten im Einzel Sofia Matis 6:3/6:2, Jana Abraham 6:0/6:0, Hanna Wakup 6:4/6:3. Im Doppel waren Hanna mit Jana 6:1/6:1 und Sofia mit Elisa Blanda 6:0/6:3 erfolgreich.

Die U15 trat gegen den TV Blauweiß Ramsdorf.

u15-weiblich
U15 mit Kristina Lakowa, Dana Koch, Lisa Matis, Johanna Fröhlich, Alexandra Hutchinson, Lena Marwitz

Leider ging ein Einzel verloren. Dafür siegten aber Alexandra Hutchinson 6:0/6:0, Lisa Matis 6:1/6:0, Lena Marwitz 6:0/6:1 im Einzel und Alexandra/Lisa 6:0/6:0 und Kristina/Dane 6:4/6:3 im Doppel.

Gegen die U15-Mannschaft des RW Dülmen traten die Sythener Jungen in einer sehr straken Besetzung an. Das zahlte sich aus, denn alle Einzel und Doppel gingen klar an Sythen. Im Einzel siegten Johannes Felchner 6:0/6:0, Johann Balster 6:4/6:1, Simon Berse 6:0/6:0 und Thilo Hagedorn 6:1/6:1. Bei den Doppeln ging es auch so glatt. Es siegten Johannes Felchner mit Johann Balster 6:0/6:1 und Ole Leifert mit Thilo Hagedorn 6:4/6:0

Spiele der Erwachsenen am Samstag und Sonntag

Am Samstag hatte die Damen60-Mannschaft die Spielerinnen vom TC Brackwede zu Gast. Drei Einzel und ein Doppel konnten die Sythener Damen für sich verbuchen. Das Gesamtergebnis mit 4:2 bringt die Damen aus Sythen auf den Platz 3 in ihrer Gruppe in der Verbandsliga und lässt mit einem guten Ergebnis am 18.06. für ein sehr gutes Abschneiden in der Saison hoffen. Ergebnisse der Einzel: Sabine Kosmala 6:7/6:7 – leider wurde der Punkt beide male im Tiebreak abgegeben- , Beate Mertmann 6:4/6:1, Marianne Kuzniewski 6:1/6:1, Ursula Schild 6:3/6:3. Ergebniss im Doppel: Sabine Kosmala mit Roswitha Schalk 6:4/6:3, Beate Mertmann mit Marianne Kuzniewski 4:6/6:3/1:10 (Match-Tiebreak).

Die Damen und Herren mussten sich am Sonntag die Anlage teilen. Bei 6-er Mannschaften geht es mit 5 Plätzen erfahrungsgemäß sehr eng zu. Trotzdem konnten alle Spiele auch mit Gewitterunterbrechung durchgeführt werden.

Auf den vorderen Plätzen spielten die Herren mit weniger Glück gegen den SV Gescher. Alle Einzel und zwei Doppel gingen klar an Gescher. Nur das erste Doppel mit Björn Leifert und Johammes Felchner konnte mit 6:3/6:4 punkten.

Die anderen Plätze brachten den Damen gegen TV BW Ramsdorf Glück. Fünf Einzel und zwei Doppel konnten für Sythen entschieden werden. Das Endergebnis lautete damit 7:2 für Sythen. Im Einzel punkteten: Ana Radas 6:4/6:1, Teresa Felchner 6:1/6:4, Alexandra Hutchinson 6:4/6:2 Carina Jersch 6:0/6:4 und Amelie Pruß 6:3/6:1. Alle drei Doppel wurden durch Aufgabe entschieden.