Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Erfolgreiche Kreis – Mehrkampfmeisterschaften

Erfolgreiche Kreis – Mehrkampfmeisterschaften

Mit  einem neuen Vereinsrekord, guten Platzierungen und weiteren Topleistungen kehrten die Sythener Leichtathleten von den Kreismehrkampfmeisterschaften in Recklinghausen zurück.

Ann-Christin Plogmaker mit Vereinsrekord und Kreismeistertitel

Tini bei der Siegerehrung

Bei den Kreismehrkampfmeisterschaften im Recklinghäuser Hohenhorststadion standen die Vorzeichen aufgrund des Dauerregens für einen neuen Vereinsrekord nicht besonders gut – doch das störte Ann-Christin Plogmaker nicht und zeigte sich von ihrer besten Seite. Bereits im Ballwurf überzeugte sie mit guten 47,50m und auch im Weitsprung schaffte sie es im letzten Durchgang auf sehr gute 4,60m, so dass sie voll auf Rekordkurs lag. Der Hochsprungwettbewerb war aufgrund des Regens nicht leicht zu absolvieren, dennoch schaffte Tini den Sprung über 1,28m. Bis zum abschließenden 75m Lauf blieb es spannend – am Ende haben 10,86 Sekunden für eine neue Vereinsbestmarke gereicht. Insgesamt schaffte Ann-Christin es auf starke 1.870 Punkte im Vierkampf und hat den 26 Jahre (!) alten Vereinsrekord von Ellen Voßbeck um 60 Punkte gesteigert. Mit dieser tollen Leistung wurde Tini Vizekreismeisterin im Vierkampf. Zuvor konnte sie sich bereits den Kreismeistertitel im Dreikampf mit guten 1.502 Punkten sichern.

Niklas Friese überlegen Kreismeister im Zehnkampf

Niklas beim Hochsprung

Ein weiterer Kreismeistertitel ging an den stark aufgelegten Niklas Friese in der männlichen Jugend A. Niklas ging in Recklinghausen über 2 Tage in der Königsdisziplin der Leichtathleten an den Start. Bereits am ersten Tag sah alles nach einer persönlichen Bestleistung aus. Mit einem guten Start über 100m in 12,01 Sekunden sowie 5,69m im Weitsprung startete er vielversprechend in den Wettkampf. Eine wahre Leistungsexplosion gelang im dann im Kugelstoßen, wo er sich um mehr als 1 1/2m (!) auf starke 11,11m steigern konnte. Auch im Hochsprung sammelte er mit 1,76m wichtige Punkte. Im abschließenden 400m Lauf am ersten Tag blieb er in 54,48 Sekunden hinter seinen Erwartungen, so dass er nicht über die angepeilten 3000 Punkte (2936) kam. Am zweiten Tag überzeugte er vor allem durch seine Leistung im Stabhochsprung. Seine übersprungene Höhe von 3,00m sind umso bemerkenswerter, da er nicht die Möglichkeit hatte, diese technisch anspruchsvolle Disziplin zu trainieren. Auch über 100m Hürden überzeugte er in 18,06 Sekunden. Sowohl im Speerwerfen (36,11m) als auch mit dem Diskus (24,77m) konnte er sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Im abschließenden 1500m Lauf kämpfte er sich nach 5:20,56 Minuten ins Ziel. Mit insgesamt 5.007 Punkten und fast 500 Punkten Vorsprung wurde er verdienter Kreismeister in der männlichen Jugend A.

Auch der Sythener Nachwuchs überzeugt

Ein weiterer Vizekreismeistertitel ging an die Siebenkampfmannschaft der Schülerinnen A mit Anika Bredeck, Sina van Eik und Cathrin Lucius. Hier sorgte Anika Bredeck mit 2.842 Punkten für die beste Leistung in der Sythener Mannschaft, vor allem durch ihre 7,14m im Kugelstoßen und einer Zeit von 2:49,53 Minuten im abschließenden 800m Lauf sammelte sie wichtige Punkte für die Mannschaft. Insgesamt kamen die drei Sythenerinnen auf 7.436 Punkte und wurden somit Vizekreismeister.

Gemeinsam mit ihren Vereinskameradinnen Lea Johland und Alena Petermann landeten Anika, Sina und Cathrin mit der Vierkampfmannschaft mit 7.144 Punkten auf dem dritten Rang. Im Vierkampf bei den Schülerinnen W14 überzeugte Lea in ihrem ersten Hochsprungwettkampf überhaupt mit 1,40m und sicherte sich mit dieser Höhe wertvolle Punkte.

Die jüngeren C-Schülerinnen sammelten 5.189 Punkte im Dreikampf und wurden in der Mannschaftswertung in der Besetzung mit Hannah Wessel, Julia Mertmann, Lea Braun, Inga Zurlinden und Carla Mühlenbrock Dritte. Erfolgreichste Punktesammlerin war Hannah Wessel mit 8,22 Sekunden über 50m, 3,73m im Weitsprung und 27,50m beim Ballwurf. Mit insgesamt 1.138 Punkten schaffte sie bei den Schülerinnen W 10 auch den Sprung aufs Podest und wurde Dritte.

Alle weiteren Ergebnisse der Sythener Leichtathleten:

Lorena Hackenberg (W7) 25. Platz im Dreikampf 509 P. (11,14 Sek., 2,96m, 7,50m)

Anna Schulte (W8) 10. Platz im Dreikampf 678 P. (9,96 Sek., 2,88m, 13,00m)

Sina Bergjürgen (W8) 23. Platz im Dreikampf 553 P. (10,21 Sek., 2,50m, 10,00m)

Dana Rogge (W10) 17. Platz im Dreikampf 928 P. (8,57 Sek., 3,32m, 17,50m)

Julia Mertmann (W11) 6. Platz im Dreikampf 1.063 P. (8,14 Sek.,3,98m,18m) sowie 5. Platz im Vierkampf 1.405 P. (Hochsprung 1,24m)

Inga Zurlinden (W11) 13. Platz im Dreikampf 1.011 P. (8,23 Sek.,3,74m,17m) sowie 8. Platz im Vierkampf 1.299 P. (Hochsprung 1,16m)

Lea Braun (W11) 8. Platz im Dreikampf 1.032 P. (8,54 Sek.,3,56m,23m)

Carla Mühlenbrock (W11) 18. Platz im Dreikampf 945P. (8,87 Sek.,3,34m,21m)

Hannah Pelster (W11) 24. Platz im Dreikampf 878 P. (8,81 Sek.,3,18m,17m)

Franka Lucius (W13) Platz 10 im Vierkampf 1.665 (75m 11,29 Sek., Weit 4,49m, Hoch 1,24m, Ball 33,50)

Sina van Eik (W14) 6. Platz im Siebenkampf 2.637P. (100m 14,79 Sek., Hoch 1,24m, Kugel 5,60m, 80mH 14,29 Sek., Weit 4,02m, Speer 10,30m, 800m 2:46,46 Min.)

Cathrin Lucius (W14) 7. Platz im Siebenkampf 1.957 P. (100m 15,21 Sek., Hoch o.g.V., Kugel 5,37m, 80mH 19,27 Sek., Weit 3,43m, Speer 12,78m, 800m 3:04,88 Min.)

Lea Johland (W14) 5. Platz im Vierkampf 1.534 P. (100m 14,83 Sek., Weit 3,89m, Hoch 1,40m, Kugel 5,19m)

Alena Petermann (W14) 7. Platz im Vierkampf 1.498 P. (100m 14,42 Sek., Weit 4,12m, Hoch 1,16m, Kugel 6,41m)

Anika Bredeck (W15) 4. Platz im Siebenkampf 2.842 P. (100m 14,47 Sek., Hoch 1,24m, Kugel 7,14m, 80mH 15,59 Sek., Weit 4,48m, Speer 20,08m, 800m 2:49,53 Min.)

Esther Lucius (wJB) 4. Platz im Siebenkampf  2.553 P. (100mH 20,11 Sek., Hoch 1,36m, Kugel 6,13m, 100m 14,51 Sek., Weit 4,82m, Speer 16m, 800m 3:12,65 Min.)

Schreibe einen Kommentar