Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Erfolgreiche Kreisstaffelmeisterschaften

Erfolgreiche Kreisstaffelmeisterschaften

Trotz anhaltendem Regen kehrten die Sythener Athleten am Samstag äußerst erfolgreich von den Kreisstaffelmeisterschaften in Recklinghausen zurück. Mit im Gepäck waren fünf Kreismeistertitel, ein Vereinsrekord und zahlreiche weitere gute Platzierung.

Bei den Mädchen U10 starteten Frieda Bassek, Inga Budde, Phoebe Oertel, Joline Feldhaus, Frieda Hohenstein und Lynn Fuchsmann über die 6×50 Meter. Selbst ein Sturz auf dem rutschigen Tartan konnte die Sechs nicht aufhalten, sodass sie sich schließlich mit einer Zeit von 69,50 Sekunden den Bronzerang des großen Teilnehmerfeldes sicherten.

Ihre Vereinskameradinnen Helene Prange, Pia Klimse, Rieke Bassek und Lilo Prange konnten sogar einen Doppelsieg bei den Mädchen U12 feiern. Sie holten sich nicht nur mit über eine Sekunde Vorsprung zu der zweitplatzieren Staffel über die 4×50 Meter den Kreismeistertitel, sondern Pia, Lilo und Rieke sicherten sich auch mit einer starken Leistung, in 8:46,13 Minuten und einem ebenfalls großen Vorsprung den Kreismeistertitel über die 3×800 Meter.

Für das Podium reichte es bei der 4×75-Meter-Staffel der Mädchen U14 nicht ganz, trotzdem konnten sie mit ihren Rennen sehr zufrieden sein. Lena Klein und Lea Fricke erzielten mit den kurzfristig eingesprungenen Paula Stenner und Luca Johland auf Anhieb eine neue Bestzeit. Die Uhr stoppte für die Vier bei 42,54 Sekunden. Bei den anschließenden 3×800 Metern verpassten sie nur knapp das Podium, was bei einer Zeit von 8:53,79 Minuten die Freude aber nicht trübte.

Auch in der Altersklasse wU16 konnte der TuS Sythen in diesem Jahr eine Staffel stellen. Die wettkampferfahrenen Athletinnen Sarah Wilms und Kim Kuhlmann konnten ihre Vereinskameradinnen Judith Kalde und Sina Bergjürgen für die 4×100-Meter-Staffel begeistern. Das regelmäßige Training zeigte Erfolg, sodass die vier alle Wechsel fehlerfrei umsetzten und Sarah als Schlussläuferin mit dem Staffelstab nach 55,27 Sekunden ins Ziel kam.

Grund zur Freude hatten ebenfalls die Athletinnen der Altersklasse U18. Die 4×100-Meter-Staffel mit Hannah Wessel, Rahel Fricke, Johanna Stenner und Hannah Fricke lief ein starkes Rennen gegen ihre Konkurrenz aus Oer-Erkenschwick. Die ersten drei Läuferinnen erkämpften einen Vorsprung, den Hannah Fricke problemlos halten konnte, sodass sie deutlich vor der Erkenschwicker Schlussläuferin Emely Andreas in Ziel kam. Mit einer Zeit von 52,99 Sekunden gewannen die Vier den Kreismeistertitel. Nach einer Pause gingen Hannah Fricke, Johanna und Rahel erneut an den Start. Obwohl Rahel angeschlagen war, absolvierte sie einen tollen Schlusssprint, sodass sich nicht nur ihre, sondern auch die Anstrengung von Johanna und Hannah für die 3×800-Meter-Staffel gelohnt hatten. Am Ende des Tages bedeutete ihre Leistung für die Drei einen weiteren Kreismeistertitel.

Besonders stark zeigten sich die Jungs der Altersklasse U18. Einen gelungenen Start absolvierte der Startläufer der 4×100-Meter-Staffel Fredrik Schwadrat. Nach der problemlosen Stabübergabe auf Linus Delitsch zeigte dieser auf der Geraden seine enorme Sprintfähigkeit. Anschließend sprintete Felix Joachimsmeier zu Philip Lindner. Auch hier erfolgte die Übergabe fehlerfrei, sodass Philip den Stab nach 46,55 Sekunden über die Ziellinie brachte. Mit dieser starken Leistung erzielten die vier Sythener nicht nur den Kreismeistertitel, sondern auch einen neuen Vereinsrekord. Die Jungs knackten den 29 Jahre alten Rekord von 47,7 Sekunden und können darauf sehr stolz sein.