Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Erfolgreicher Saisonabschluss

Erfolgreicher Saisonabschluss

Zum Saisonabschluss bei den Kreismehrkampfmeisterschaften vergangenes Wochenende (15./16.09.2018) im Hohenhorst-Stadion in Recklinghausen glänzten die Sythener Athleten und Athletinnen erneut mit Kreismeistertiteln, Vizekreismeistertiteln und weiteren zahlreichen guten Platzierungen.

Den Anfang machten am Samstag die Jugendlichen U16 bis U20. Sarah Wilms, die im Vierkampf der Mädchen W15 an den Start ging, holte sich als erste Athletin des TuS Sythen an diesem Tag den Kreismeistertitel. Im Kugelstoßen verbesserte sie hier ihre alte Bestmarke um über einen Meter auf 7,13 Meter. Aber auch im Hochsprung (1,44 Meter), über die 100 Meter (13,47 Sekunden) und im Weitsprung (4,19 Meter) spielte Sarah ihre Stärken aus und sicherte sich so den Titel.

Vereinskameradin Hannah Wessel konnte sich nicht nur über eine neue Bestleistung über die 200 Meter (28,46 Sekunden), sondern auch über den Vizekreismeistertitel im Vierkampf der weiblichen Jugend U20 freuen. Den erzielte auch Fredrik Schwadrat im Fünfkampf der männlichen Jugend U18. Hier musste er sich mit gleich vier neuen Bestleistungen nur einem Konkurrenten aus Erkenschwick geschlagen geben. Sowohl über die 100 Meter (12,09 Sekunden), als auch im Weitsprung (5,39 Meter), Hochsprung (1,56 Meter) und im Kugelstoßen (7.96 Meter) verbesserter er sich deutlich.

Ebenfalls neue Bestleistungen erzielten zum Saisonabschluss an diesem Tag Johanna Stenner und Philip Lindner. Stenner, die im Vierkampf WJ U20 an den Start ging, lief die 200 Meter in 29,03 Sekunden. Lindner hingegen spielte über die 400-Meter-Distanz seine Sprintstärke aus und verbesserte seine alte Bestleistung um über sensationelle vier Sekunden. Die Uhr stoppte für ihn schließlich bei 55,14 Sekunden und mit ebenfalls guten Leistungen in den weiteren Disziplinen sicherte er sich mit 2.707 Punkten den Kreismeistertitel im Fünfkampf der männlichen Jugend U20.

 

Am Sonntag stellten sich dann die Kinder U12 bis U14 der Konkurrenz. Gleich zwei Bronzetitel gab es bei den Mädchen U12. Jordis Ina Diekmann erkämpfte sich mit tollen Leistungen im 50-Meter-Sprint, Weitsprung und Ballwurf vor Vereinskameradin Inga Budde auf Platz vier den dritten Platz im Dreikampf der Mädchen U12. Den erzielten sie auch mit ihren Vereinskolleginnen Helene Prange, Thea Zschörner und Lynn Fuchsmann in der Mannschaftswertung.

Außerdem purzelten wieder zahlreiche persönliche Bestleistungen. Nora Klein und Inga Budde konnten sich im Weitsprung beide über 3,27 Meter freuen, knackten zum ersten Mal über die 50 Meter die Neun-Sekunden-Marke und warfen den Ball so weit wie noch nie. Bei den Mädchen W11 warf Helene Prange ebenfalls zum ersten Mal über die 20-Meter-Marke (20,50 Meter) und Vereinskameradin Thea Zschörner erzielte hervorragenden 3,64 Meter im Weitsprung.

In diesen beiden Disziplinen verbesserte sich Sven Wilms auch deutlich. Der Schlagball landete für ihn bei ausgezeichneten 38,50 Meter und im Weitsprung machte er einen besonders weiten Satz auf 3,80 Meter, sodass er am Ende zusammen mit einem schnellen Sprint einen tollen fünften Platz im Dreikampf der Jungen M11 erzielte.

Abgeschlossen wurde dieser erfolgreiche Wettkampftag mit gleich drei weiteren Kreismeistertiteln. Die Mädchen U14 mit Anna Nottekämper, Lea Fricke, Luka Johland, Lena Klein, Rieke Bassek, Pia Klimse und Lilo Prange präsentierten mal wieder ihre hervorragende Form und sicherten sich deutlich vor ihren Konkurrentinnen aus Recklinghausen und Heiden nicht nur den Titel in der Vierkampf-, sondern auch in der Dreikampfmannschaftswertung.

Lilo Prange krönte sich mit ihren Ergebnissen außerdem mit dem Kreismeistertitel im Dreikampf der Mädchen W12. Hervorzuheben ist hier ihr besonders weiter Wurf auf starke 29 Meter.

Mannschaftskameradin Lea Fricke erkämpfte sich ebenfalls zwei Plätze auf dem Treppchen und holte sich den dritten Platz sowohl in der Vierkampf- als auch in der Dreikampfwertung der Mädchen W13.

Ihre Sprintstärke spielten an diesem Tag Rieke Bassek (11,16 Sekunden), Pia Klimse (11,81 Sekunden), Lena Klein (11,33 Sekunden) und Lea Fricke (10,56 Sekunden) aus und konnten sich somit alle über neue persönliche Bestleistungen freuen. Diese erzielten Pia (1,24 Meter), Lea (1,36 Meter), Lena (1,32 Meter) und Luka Johland (1,32 Meter) auch im Hochsprung. Aber auch in den weiteren Disziplinen konnten wieder einige Bestmarken aufgestellt werden.

 

Alle Ergebnisse:

W10

Inga Budde: 22,00 m, 3,27 m, 8,94 sec.

Lynn Fuchsmann: 18,00 m, 3,43 m, 8,84 sec.

Nora Klein: 14,00 m, 3,27 m, 8,96 sec.

Jordis Ina Diekmann: 19,50 m, 3,57 m, 8,65 sec.

W11

Helene Prange: 20,50 m, 3,69 m, 8,00 sec.

Thea Zschörner: 21,50 m, 3,64 m, 8,71 sec.

M11

Sven Wilms: 38,50 m, 3,80 m, 8,35 sec.

W12

Rieke Bassek: 23,50 m, 3,68 m, 11,16 sec., 1,24 m

Pia Klimse: 27,50 m, 3,38 m, 11,81 sec., 1,24 m

Lilo Prange: 29,00 m, 3,69 m, 11,16 sec.

W13

Anna Nottenkämper: 21,50 m, 4,14 m, 10,90 sec.

Lea Fricke: 27,50 m, 3,71 m, 10,56 sec., 1,36 m

Lena Klein: 20,50 m, 3,72 m, 11,33 sec., 1,32 m

Luka Johland: 21,00 m, 4,31 m, 11,20 sec., 1,32 m

W15

Sarah Wilms: 7,13 m, 4,19 m, 13,47 sec., 1,44 m

MJ U18

Fredrik Schwadrat: 7,96 m, 5,39 m, 12,09 sec., 1,56 m, 55,06 sec.

MJ U20

Philip Lindner: 8,58 m, 5,83 m, 1,60 m, 16,65 sec. (Hürden), 11,76 sec. (100 m), 55,14 sec. (400 m)

WJ U20

Hannah Wessel: 6,70 m, 1,32 m, 19,50 sec. (Hürden), 28,46 sec.

Johanna Stenner: 5,46 m, 1,36 m, 20,64 sec., 29,03 sec.

Julia Mertmann: 5,71 m, 1,48 m, 20,55 sec., 30,59 sec.

 

Schreibe einen Kommentar