Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Erfolgreiches Wochenende für die Sythener Leichtathleten

Erfolgreiches Wochenende für die Sythener Leichtathleten

Hermann Döbber siegt in Erfurt

Am vergangenen Wochenende machte sich Hermann Döbber auf den Weg nach Erfurt, um dort bei den deutschen Seniorenhallenmeisterschaften über 60m an den Start zu gehen. Der Sythener, der in der Altersklasse M75 gegen 10 Konkurrenten an den Start ging, startete im zweiten Zeitendlauf. Gewohnt explosiv kam er aus dem Startblock und gewann seinen Lauf mit mehr als 1/10 Sekunde vor dem Zweitplatzierten in guten 9,05 Sekunden. Auch im Lauf zuvor war niemand schneller und so kehrte Hermann mit dem deutschen Meistertitel aus Erfurt zurück. In der deutschen Bestenliste ist Hermann neben seinem 12. Platz über 100m (15,58 sec.) ebenfalls im Weitsprung mit 3,63m auf Rang 11 und im Diskus mit 27,45m auf Rang 33 platziert.  

Kristian Thies läuft bei Westfälischen auf Rang 3

Bei den Westfälischen Meisterschaften der Altersklassen U16 überzeugte Kristian Thies in der Paderborner Halle. Bereits im Vorlauf über 60m sprintete er in neuer persönlicher Bestleistung von 7,50 Sekunden ins Finale –  bei insgesamt 44 Startern bereits eine gute Leistung. Doch im Finale legte er noch eine Schüppe drauf und steigerte sich auf 7,48 Sekunden und belegte bei den Schülern M15 einen hervorragenden 3. Platz. In seinem ersten Lauf über 300m auf der 200m langen Hallenrundlaufbahn lief er die dritte Bestleistung an diesem Sonntag. Er steigerte sich um mehr als 1 Sekunde auf 38,14 Sekunden und blieb somit nur knapp hinter dem Erstplatzierten (37,87 Sek.) und dem Zweitplatzierten (37,95 Sek.) zurück. Das nächste Ziel von Kristian wird die Verbesserung des Vereinsrekordes über 300m sein, den im Moment noch Felix Fischer hält.

Ihre Premiere bei westfälischen Meisterschaften feierte Ann-Christin Plogmaker über 60m Hürden. Im großen Teilnehmerfeld überzeugte Tini in einem guten Lauf und konnte sich im Vergleich zum Meldewert (10,93 Sekunden) deutlich steigern. In neuer Bestleistung von 10,49 Sekunden kam Tini nach einer sehr guten Leistung insgesamt auf Platz 23. Ebenfalls über 60m Hürden startete die 15-jährige Sina van Eik. Sie kam nicht so richtig in den Lauf und hatte für sie ungewohnte technische Probleme. In 10,88 Sekunden blieb sie unter ihren Möglichkeiten, so dass ihr Trainer für die kommenden Wettkämpfe noch Steigerungspotential sieht.

Schreibe einen Kommentar