Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: 31. Cross- und Waldlauf des TuS Sythen

31. Cross- und Waldlauf des TuS Sythen

Jannek Kohle siegt trotz eines Sturzes

Das Gelände rund um die Halterner Jugendherberge war am Samstag wieder der Treffpunkt für alle „Hardcore-Crosser“. Der TuS Sythen veranstaltete zum 31. Mal seinen Crosslauf. „Mit 317 Meldungen und 260 Läufern im Ziel lagen wir zwar etwas unter dem Vorjahresergebnis, konnten den Sportlern aber eine gut präparierte Strecke bieten“, sagte Abteilungsleiter Markus Knepper. Das erste Fazit des Tages: Um den Halterner Nachwuchs braucht man sich keine Sorgen zu machen. Bereits im ersten Lauf des Tages war Pia Klimse vom TuS Sythen in 4:36 Minuten schnellste im Feld über 950 Meter. Über einen dritten Platz freute sich Justus Stockhofe vom TuS Haltern in der Klasse U12 über 1400 Meter. Bei den Mädchen der Klasse U16 über die gleiche Strecke kam Hannah Fricke vom TuS Sythen in 6:39 Minuten als Zweite hinter Senja Ritzmann vom Marathon-Club Menden ins Ziel.
Auf der Mittelstrecke über 3600 Meter standen 48 Läufer an der Startlinie. Die ersten drei Plätze gingen an auswärtige Sportler. Hendrik Pohle vom SV Brackwede siegte in der Zeit von 11:57 Minuten vor Sami Ritzmann und Moad Dahani, beide vom Marathon-Club Menden.
Bester Halterner Läufer war Antonio Rodrigues vom TuS Sythen, der in 13:18 Minuten Fünfter der Gesamtwertung war und sich den Sieg in der Altersklasse M50 sicherte. „Die Strecke war fantastico und ein gutes Training für meinen geplanten Start Ende Februar bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Erfurt“, sagte er.
Der Hauptlauf über 8000 Meter wurde in drei Runden gelaufen und hatte traditionell das stärkste Starterfeld. 88 Teilnehmer gingen um 15.45 Uhr über die Startlinie. Mit vorne dabei war natürlich auch wieder der Sythener Jannek Kohle. Bei den schwierigen Streckenverhältnissen war die richtige Laufstrategie eine wesentliche Siegvoraussetzung.
Dies bewies Kohle, der für die LG Dorsten startet, schon gleich auf der ersten Runde. Er lief vom Start weg in der Spitzengruppe und gewann trotz eines Sturzes in der letzten Runde das Rennen noch souverän in 27:04 Minuten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten mit Frank Meier und Fabian Dillenhöfer zwei Läufer von Olympia Dortmund. „Das war ein guter Trainingslauf für die Deutschen Crossmeisterschaften“, sagte Kohle, der in der vergangenen Woche noch Westdeutscher Hallenmeister über 3000 Meter geworden war und sich vor allem über die faire Geste seiner Konkurrenten freute, die das Tempo nach seinem Sturz nicht angezogen hatten.
Jürgen Wies vom Zens & Friends Racing Team war am Ende auch zufrieden, denn er gewann in 33:32 Minuten die Altersklasse M50. Sabine Ludwig und Patrick Nagelski, beide Spiridon Haltern, schafften in diesem Lauf ebenfalls Klassensiege.

Quelle: Halterner Zeitung (http://www.halternerzeitung.de/lokalsport/haltern/45721-Haltern~/31-Crosslauf-des-TuS-Sythen-Jannek-Kohle-siegt-trotz-eines-Sturzes;art916,2617950)

Dort gibt es auch eine Fotostrecke.
Hier geht es zu den Ergebnissen:

Ergebnisliste nach Einlauf

Ergebnislisten nach Klassen

Einen weiteren Bericht findet ihr auf der Seite von  www.laufreport.de:

laufreport.de_logo200-65

An dieser Stelle vielen Dank für die zahlreichen Helfer, vielen Dank an den RunnersPoint Van-Man Jochen Heringhaus, an das Team der Jugendherberge Haltern-Sythen, an FotoBello, der Halterner Zeitung und an www.LaufReport.de

 

Schreibe einen Kommentar