Sie sind im Bereich => Tennis -- Titel: Ergebnisse der Jugendmannschaften

Ergebnisse der Jugendmannschaften

Begegnungen in der Woche

In der vergangenen Woche musste, trotz brütender Hitze, auch Tennis gespielt werden. Alle haben aber die Strapazen gut überstanden und auch sehr gute sportliche Leistungen abgeliefert.
Am Dienstag trat die U8 (gemischt) in Dorsten Feldmark zu ihrem Turnier an. Da werden 4 Einzel und 2 Doppel im Kleinfeld ausgetragen. Anschließen müssen die Kinder in 4 unterschiedlichen Staffeln ihr sportliches Können, ihre Koordinations- und  taktischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Leider waren für Sythen nur wenig zählbare Punkte zu erreichen und Feldmark siegte.

Die Jungen U12m (2-er) des TuS Sythen traten am Dienstag auf eigener Anlage gegen den TC Velen an. In einem engen Match konnte sich Tom Bußmann mit 7:5/7:6 durchsetzen, während Julian Feldhaus leider sein Spiel mit 1:6;1:6 abgeben musste. In den Doppeln ließen Tom Bußmann und Luca Blanda ihren Gegnern keine Chance und siegten mit 6:2/6:0. Da das Doppel  2 Punkte brachte, siegte Sythen mit 3:1.

Die Juniorinnen U15w traten am Freitag gegen ihre Gegnerinnen vom TV BW Ramsdorf an.

u15w_20170623
Finja, Elisa, Kayleen, Sofia, Hannah, Jana, Christina, Kristina

Es können ja nicht alle der Mannschaft, die auf dem Bild sind eingesetzt werden. Aber die Mädchen halten zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Am Freitag spielten im Einzel  Sofia Matis (6:4/6:0), Jana Abraham (6:2/6:0), Hannah Wakup (6:0/6:2) und Kristina Lakova (6:2/6:0). Beim Spiel von Kristina sah es zuerst gar nicht gut aus. Sie hatte vorher noch am Schüler Triathlon teilgenommen und hatte mit Spannungen und Kreislaufproblemen zu kämpfen, konnte sich aber nach einer kleinen Ruhephase wieder aufrappen und ihr Spiel siegreich beenden. Im Doppel spielten Jana und Hanna ihr gewohntes kampfstarkes Spiel (6:1/6:0). Beim zweiten Doppel konnte Elisa Blanda ihre Partnerin Kayleen Hamme stark unterstützen, so dass im Match-Tiebreak des dritten Satzes die Punkte bei Sythen blieben (6:7/7:6/10:6). Kayleen ist erst ein halbes Jahr im Mannschaftstraining und war in ihrem ersten Spiel natürlich sehr nervös, konnte dann aber, dank der Unterstützung von Elisa, auch ihren Beitrag zum Sieg beisteuern.