Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Ergebnisse Kreismeisterschaften U12-U16 mit Bestenkämpfe U10

Ergebnisse Kreismeisterschaften U12-U16 mit Bestenkämpfe U10

Die Sonne strahlte am Sonntag auf der Sportanlage am Brinkweg in Sythen mit Veranstaltern und Aktiven um die Wette, wo der TuS Sythen zum ersten Mal die Leichtathletik-Kreiseinzelmeisterschaften der Altersklassen U10, U12 und U 14 ausrichtete. Knapp 300 Leichtathleten (mit ca. 1.000 Starts) aus dem ganzen Kreis hatten sich eingefunden, um die Besten in den Disziplinen Sprint, Langstreckenlauf, Ballwurf sowie Hoch- und Weitsprung zu ermitteln.

Hier geht es zu den Ergebislisten:

Ergebnisse kompakt

Ergebnisse detailliert

Insgesamt 13 Podiumsplätze standen am Ende des Tages für Halterner Athleten zu Buche. Einzige Kreismeisterin eines Halterner Vereins wurde Lea Fricke vom gastgebenden TuS Sythen, die in der Altersklasse W9 über 50m in 8,27 Sekunden die Schnellste war. Einen Vize-Titel holte sie sich darüber hinaus noch im 800m-Lauf, wo sie in 3:12,88 Minuten Zweite wurde. Gleich drei Podiumsplätze in der AK W8 erreichte Frieda Echterhoff (TuS Sythen). Sie wurde Zweite im Weitsprung (3,34m), und zweimal Dritte im 800m-Lauf (3:27,91 Min.) sowie im 50m-Lauf (8,83 sec). Eine Hundertstel schneller und damit Vize-Kreismeisterin wurde Charlotte Szott von der LG Haltern. Noch etwas schneller war Charlotte Brachtendorf aus Sythen im B-Finale in 8,64 Sekunden. Leider hatte sie sich im Vorlauf etwas zu viel Zeit gelassen, so dass sie sich nicht für das A-Finale hatte qualifizieren können.

Weitere Podiumsplätze bei den Schülerinnen erzielten Sarah Wilms (Tus Sythen), die über 50m in der AK W11 in 8,06 sec Dritte wurde, Marie Bruns (Spiridon Haltern), Zweite über 800m in der AK W13 in 2: 41,04 min, und Dana Rogge, die 4,34m weit sprang, was in der AK W13 für den dritten Platz reichte.

Erfolgreichster männlicher Athlet aus Halterner Sicht war Lars Bussieck, der in der AK M11 gleich dreimal das Podium erreichte: Nach einem dritten Platz über 50m (8,02 sec) holte er sich im 800m-Lauf (2:46,10 min) und Weitsprung (3,94m) jeweils den Vize-Kreismeister-Titel. Im Vergleich zum Vorjahr konnte er sich damit um 14 Sekunden bzw. 11 Zentimeter verbessern.

Herausragende Leistungen dieser Meisterschaften waren der 5,00m-Satz von M13-Weitspringer Maurice Rottenberg vom VfL Hüls und der 800m-Lauf in der AK W13 von Maxi Jorgs (Recklinghäuser LC), die nach 2:34,65 min die Ziellinie überquerte.

Zufrieden über den Ablauf des Tages zeigte sich Abteilungsleiter Markus Knepper: „Bis auf kleine Verzögerungen bei den Weitsprung-Konkurrenzen und dem kurzzeitigen Ausfall der Zeitmessanlage hat alles reibungslos funktioniert.“

Schreibe einen Kommentar