Sie sind im Bereich => Fussball -- Titel: Es wird langsam ungemütlich

Es wird langsam ungemütlich

Nach drei Niederlagen in Folge findet sich der TuS Sythen dort wieder, wo es gerade für eine so junge Mannschaft extrem ungemütlich wird: im Tabellenkeller! Die Herausforderung, die Trainer Michael Ecker beim TuS angenommen hat, ist tatsächlich eine.

SV Herta RE – TuS Sythen 4-1

Die Niederlage gegen die Herta aus Recklinghausen hätte so nicht unbedingt geschehen müssen. Agierte die Mannschaft von Trainer Michael Ecker doch von Beginn an ängstlich und verunsichert. Bereits in der 4. Spielminute lagen die Gäste per Freistoß zurück. Christian Lettau egalisierte zehn Minuten später noch das Ergebnis. Zwei Minuten später stellten die Recklinghäuser aber den alten Spielstand wieder her. Ein kapitaler Ballverlust im Spielaufbau führte zum Gegentreffer. Nur einige Minuten später beinahe deckungsgleich der gleiche Fauxpas der Sythener Defensive udn es stand 3-1. Nach der Pause traten die Jungs von Michael Ecker couragierter auf und erspielten sich noch Chanchen. In der 90. Minute trafen die Gastgeber noch zum 4-1-Endstand.

Eintracht Waltrop – TuS Sythen II

In einem Spiel zweier schwacher Mannschaften zog am Ende der TuS Sythen mit 2-6 den Kürzeren, obwohl die Elf in Halbzeit eins noch  gut mithalten konnte und durch Joscha Klein Altstedde zum 1-1 kam. Auch nach der Pause war der TuS lange Zeit dran. Tim Seemann verkürzte noch einmal zum zwischenzeitlichen 2-3 aus Sythener Sicht, doch mit dem vierten Gegentreffer war die Partie entschieden.

 

Schreibe einen Kommentar