Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Gute Leistungen der Sythener Leichtathleten

Gute Leistungen der Sythener Leichtathleten

In der letzten Woche ging eine kleine Truppe der Sythener Leichtathleten bei verschiedenen Wettkämpfen an den Start. Bereits am vergangenen Sonntag hat Esther Lucius in Essen im Stadion Am Hallo gezeigt, dass ihre Formkurve wieder nach oben geht. Im Dreisprung der weiblichen Jugend B blieb sie mit ihrem weitesten, gültigen Versuch nur 3cm unter ihrer Bestmarke und wurde mit guten 10,30m Zweite. 2 Sprünge wurden vom Kampfgericht leider als ungültig gegeben, die deutlich weiter waren. Auch im Weitsprung zeigte sich Esther am Dienstag beim Werfer-und Springermeeting des SuS Olfen mit 4,82m sowie 2 Tage später bei einem Abendsportfest in Dortmund mit gesprungenen 4,92m stark verbessert. Nach einer kurzen Urlaubspause geht das Training weiter, so dass Ende September die Verbesserung des Vereinsrekordes im Dreisprung (10,33m von Esther im Jahr 2010) sowie ein Sprung über die 5m-Marke im Weitsprung das Ziel sind. Ihre Schwester Franka (W14) hatte beim Weitsprung in Olfen (4,33m) sowie in Dortmund (4,31m) enorme Anlaufprobleme, sodass eine bessere Weite nicht möglich war. Dies gilt es in den nächsten Wochen zu optimieren. Nach 3 Jahren Wettkampfpause schnürte Sarina Fohrmann in Olfen ihre Hochsprungspikes, um sich einem Formtest zu unterziehen. In einem spannenden Wettkampf konnte sie ihr Ziel übertreffen und überquerte 1,55m deutlich. Die nächste Höhe von 1,58m hat sie nur knapp gerissen, so dass sie für die nächsten Wettkämpfe top motiviert ist, an ihre Leistungen aus den Jahren 2005/ 2006 anzuknüpfen, wo sie im Alter von 16 Jahren den Vereinsrekord von 1,65m in der weiblichen Jugend B aufgestellt hat. Bei den Männern startete Niklas Friese im Stadion Rote Erde am Donnerstag über 100m und 200m. Aufgrund seines Studiums in Oldenburg konnte Niklas in den letzten Monaten nicht wie gewohnt trainieren, dennoch blieb er über 100m unter der 12 Sekundenmarke, über 200m blieb die Uhr bei 24,08 Sekunden stehen. Mit diesen Leistungen lief er gleich zweimal auf den Silberrang.

Eine weitere erfreuliche Nachricht erreichte Kristian Thies in den letzten Tagen. Zum 100jährigen Bestehen des TV Gladbeck ist dieser Ausrichter für den Schülerländerkampf der Jugend U 16 zwischen dem Landesverband Westfalen und den Niederlanden, für den Kristian gleich 3 Mal nominiert wurde. Aufgrund seiner tollen Leistungen in den vergangenen Wettkämpfen wird Kristian für die Westfalenauswahl über 100m, 300m sowie in der 4x100m Staffel Anfang September an den Start gehen.

Schreibe einen Kommentar