Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Hannah Fricke läuft Vereinsrekord

Hannah Fricke läuft Vereinsrekord

Am vergangenen Sonntag wurden die jugendlichen Sythener Leichtathleten durch ein Quintett beim Allianzmeeting in Oer-Erkenschwick vertreten. An diesem Tag konnten die Fricke-Zwillinge, Hannah und Rahel, ganz besonders überzeugen und zeigten bärenstarke Leistungen. Zu Beginn gingen die Schwestern beim 100m-Sprint an den Start und liefen beide persönliche Bestzeit. Hannah steigerte ihre Zeit auf 13,37 Sekunden und holte damit den zweiten Platz. Ihre Schwester Rahel wurde am Ende Sechste mit einer neuen Bestleistung von 13,84 Sekunden. Danach zeigten beide in ihren Paradedisziplinen ihre aktuell sehr gute Form, Über 800m ging Rahel die ersten 400m noch etwas verhalten an, zog aber dann auf der Schlussrunde das Tempo deutlich an und lief nach einem langgezogenen Endspurt mit 2:26,95 zu einem Start-Ziel-Sieg. Mit dieser Zeit verbesserte sie ihre Bestzeit um fast drei Sekunden und darf sich bei den Westfälischen Meisterschaften im September auf einen spannenden Lauf freuen. Danach durfte Hannah über ihre Lieblingsstrecke, dem 300m Sprint, an den Start. Auf der unbeliebten Außenbahn ging sie mutig an, hielt in der Kurve gegen die stark auflaufende Schülerin aus Lüdinghausen dagegen und konnte ihr Tempo auf der Zielgeraden hoch halten. Als Siegerin stoppte Hannahs Zeit bei 43,05 Sekunden, über eine Sekunde schneller als ihre Bestzeit. Besonders freuen konnte sie sich über die Verbesserung des 11 Jahre alten Vereinsrekordes von Ina Kohle (43,31 Sek.).
Ebenfalls über 800m ging Lea Braun in der Altersklasse U18 an den Start. Nach einer sehr schnellen ersten Runde, konnte sie auf den zweiten 400m ihr Tempo nicht ganz halten, aber dennoch als Siegerin in ihrer Altersklasse ins Ziel laufen. Mit 2:31,21 konnte Lea zudem ihre alte Bestzeit verbessern.
Torben Bussieck konnte seine Bestzeit über 400m leider nicht ganz erreichen, aber mit 52,12 Sekunden und dem dritten Platz durchaus zufrieden sein.
Philip Linder bleib über 100m deutlich hinter seinen Möglichkeit und erreichte mit 12,49 Sekunden den siebten Platz.

Schreibe einen Kommentar