Sie sind im Bereich => Tennis -- Titel: Hartes Wochenende für die Tenniscracks

Hartes Wochenende für die Tenniscracks

Wochenende ausgebucht

Am vergangene Wochenende war für die Mitglieder der Tennisabteilung die Anlage fast immer ausgebucht. Fast alle Mannschaften waren im Einsatz und die Anlage musste vier Begegnungen verkraften. Es begann mit den Jugendlichen U15w und U18w am Freitag, setzte sich dann mit den Damen 60 am Samstag und den Herren am Sonntag fort. Parallel spielten die U18m auch noch beim HTC, so das viele Spielerinnen und Spieler im Einsatz waren.

Ergebnisse der Jugend

Für die Junioren U18m war es beim HTC leider kein guter Tag. Nur Björn Leifert konnte sein Einzel im Match-Tiebreak gewinnen, alle anderen Einzel und die Doppel gingen klar an die Spieler des HTC. Die Juniorinnen U18w traten auf eigener Anlage gegen den TC Velen 1 an und konnten sich klar behaupten. Mit 7:1 siegten die jungen Damen aus Sythen deutlich, was sich auch in den einzelnen Ergebnissen, die glatt an Sythen gingen, ausdrückte. Bei den Mädchen U15w, die gegen TV Blau-Weiß Stadtlohn antreten mußten, stand es nach den Einzeln 2:2. Dabei konnte Hanna Wakup nach Verlust des ersten Satzes duch kampfgeist und konzentriertes Spiel ihr Einzel, nach Gewinn des zweiten Satzes (6:1), im Match-Tiebrak mit 15:13 gewinnen.  Das erste Doppel von Sythen mit Sofia Matis und Elisa Blanda konnte sein Spiel klar mit 6:1;6:1 gewinnen. Beim zweiten Doppel mit Jana Abraham und Hanna Wakup wurde es allerdings spannend. Der este Satz ging mit 0:6 an Stadtlohn. Im zweiten Satz gelang den sythener Mädchen ein 7:6 (Tiebreak). Der Dritte Satz wurde dann knapp mit 10:8 von Sythen gewonnen. Da die Doppel bei den Jugendlichen doppelt gezählt werden, siegte Sythen mit 6:2.

Ergebnisse der Erwachsenen

Die Verbandsliga-Mannschaft Damen 60 des TuS Sythen behauptet sich auch in dieser Saison erfolgreich. Am Samstag waren die Damen des TSC Porta 1 zu gast. Bei den Einzeln musste Sabine Kosmala leider ihr Spiel, nach dem Gewinn des ersten Satzes, im Match-Tiebrak abgeben   (6:0/4:6/5:10). Die anderen Einzel mit Beate Mertmann an 2, Marianne Kuzniewski an 3 und Roswitha Schalk an 4, gingen an den TuS Sythen. Das erste Doppel ging mit 1:6/1:6 an Porta und das zweite Doppel mit 6:2/6:2 an Sythen. Damit stand das Ergebnis 4:2 für Sythen fest. Damit belegen die Sythener Damen vor dem letzten Spiel mit 5:3 Punkten einen sicheren 3. Platz in ihrer Gruppe. 

Bei den Herren sieht es nicht so klar aus. Es ist auch schwer, wenn die Mannschaft bei jedem Spiel in anderer Zusammensetzung antreten muss und gleichzeitig die Spieler aus der oberen Region verhindert sind. So hatte die Mannschaft von Havixbeck am Sonntag relativ leichtes Spiel. Weder im Einzel, noch im Doppel gelang es den Sythenern der Spielstärke des Gegners etwas entgegen zu setzen. Alle Spiele gingen klar an Havixbeck.

 

Schreibe einen Kommentar