Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Leichtathleten bei Dülmener Bahneröffnung erfolgreich

Leichtathleten bei Dülmener Bahneröffnung erfolgreich

Mit sehr erfreulichen und guten Leistungen stiegen die Sythener Leichtathleten in die diesjährige Freiluftsaison ein. Beim traditionellen 34. Bahneröffnungssportfest der TSG Dülmen überzeugten die Athletinnen und Athleten mit insgesamt 8 ersten Plätzen, einer Westfalennorm und einige Bestleistungen und zeigten dass sie bereits zum frühen Saisonzeitpunkt bestens trainiert sind. Gleich dreimal stand Benedikt Wegener in der Altersklasse M12 ganz oben auf dem Treppchen. In seinem ersten 75m Lauf blieb er als einziger unter 11 Sekunden und erzielte mit 10,93 Sekunden eine hervorragende Zeit. Über 800m konnte er seine Ausdauerleistung unter Beweis stellen und erreichte mit 2:42,63 eine neue persönliche Bestleistung. Im Ballwurf holte Benedikt seinen dritten Sieg und warf den 200g Ball auf sehr gut 41,50m.

In der Altersklasse M15 lief sein Bruder Jan Wegener ebenfalls eine neue Bestleistung über 800m und konnte mit 2:33,64 den Sieg feiern.

Über einen weiteren ersten Platz konnte sich Sarah Wilms (W12) im 800m Lauf freuen. Nach einem langen Endspurt kam sie in 2:56,30 Minuten ins Ziel. Über 75m holte sie in 11,21 Sekunden den zweiten Platz und im Ballwurf erreichte sie mit 27m den Bronzerang.

Sein Debüt im Trikot des TuS Sythen feierte Jona Schröder in der Männerklasse mit einem ersten Platz über 150m (18,04 Sekunden) und einem zweiten über 300m (38,85 Sekunden).

Über 5000m verpasste Antonio Rodrigues nur ganz knapp seine Bestzeit, konnte aber diesen Lauf mit mehr als 1 Minute Vorsprung in 16:44, 14 Minuten gewinnen.

In der Frauenklasse holte Janina Becker über 150m einen weiteren Goldrang für die Sythener Leichtathleten und erreichte in 21,04 Sekunden das Ziel.

Eine sehr erfreuliche Überraschung gelang Hannah Fricke in der Altersklasse W14. In ihrem ersten 100m Lauf unterbot sie mit 13,70 Sekunden direkt die Norm für die Westfalenmeisterschaft Ende August in Hagen von 13,90 Sekunden. Mit dieser Zeit erreichte sie einen sehr guten zweiten Platz. Im 800m Lauf konnte Hannah sich mit 2:45,51 Minuten über eine neue persönliche Bestleistung freuen und den Silberrang freuen.

 

Weitere Ergebnisse:

Torben Bussieck (MJ U18): 300m, 1:33,91 Min, Platz 2

Jan Wegener (M15): 100m, 14,03 Sek, Platz 6; Weit, 4,35m, Platz 7

Isabell Pachtmann (WJ U18): 150m, 22,03 Sek, Platz 2

Rahel Fricke (W14): 100m, 14,23 Sek, Platz 4

Hannah Wessel (W14): 100m, 14,33 Sek, Platz 5; Weit, 4,01m Platz 9

Dana Rogge (W14): 100m, 14,83 Sek, Platz 10; Weit, 4,26m, Platz 6

Emily Pachtmann (W13): 75m, 13,05 Sek, Platz 15; Ball 25m, Platz 9

Schreibe einen Kommentar