Sie sind im Bereich => Tennis -- Titel: Neuer Vorstand in der Tennisabteilung

Neuer Vorstand in der Tennisabteilung

Neue Führung der Tennisabteilung

Die Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung musste, wegen des Umzugs von Heinrich Osemann nach Niedersachsen, in diesem Jahr vorverlegt werden. Damit standen auch automatische Neuwahlen auf den ungeraden Positionen des Vorstandes an. Bei einer geringen Beteiligung der Mitglieder konnten trotzdem, nach der Entlastung des Vorstandes, die wichtigsten Posten besetzt werden.
Für die Position des ersten Vorsitzenden konnte, nachdem Karsten nicht wieder kandidierte, Roswitha Schalk gewonnen werden. Sie wird die Abteilung führen, wobei Karsten ihr versprochen hat, dass er sie tatkräftig unterstützen wird.
Mit dem Weggang von Heinrich Oseman, der lange Jahre die Finanzen der Abteilung verwaltet hat, war die Position des Kassierers vakant. Timo Lingsminat, ein neues Mitglied im Verein, erklärte sich bereit, diese wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. Damit ist Weiterführung der Kassenführung gesichert.
Da keine Meldungen für die Position des ersten Sportwartes vorlagen, hat sich Klaus-Peter Schneider noch einmal bereit erklärt, diese Aufgabe weiterhin zu übernehmen.
Als Kassenwart wurde Hans-Jürgen Wilkes neben Sabine Kosmalla gewählt.

Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Nein das stimmt nicht, Rosie Schneider war dagegen, dass ihr Mann noch einmal als Sportwart fungiert.

 

Bilder von der JHV

Verabschiedung von Heinrich Osemann durch Karsten und Roswitha.

heinrich_osemann
Verabschiedung von Heinrich Osemann

Dank an Karsten, für die Arbeit als erster Vorsitzender.

Dank an Karsten durch die neue Vorsitzende
Dank an Karsten durch die neue Vorsitzende

Das ist der neue Kassierer

timo_lingsminat
Timo Lingsminat unser neuer Kassierer

Neben den Wahlen standen noch andere Punkte auf der Tagesordnung, die teilweise zu Diskussionen führten. So wurde das Konzept der Tennisschule für das Jahr 2015 ausgiebig besprochen und eine direkte Zustimmung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Auch die Position des Jugendwartes gab Anlass zu einer längeren Aussprachen. Da die Jugendlichen den Jugendwart wählen, bekräftigte die Versammlung, dass von ihr keine Empfehlung für eine Kanditin oder einen Kandidaten ausgesprochen werden sollte.

Die Instandsetzungsmassnahmen, die Arbeitseinsätze und allgemeine Verwaltungstätigkeiten waren ebenfalls Gegenstand der Versammlung.

Gegen 13:00 Uhr konnte die Versammlung geschlossen werden.