Sie sind im Bereich => Fussball -- Titel: “Onne” übernimmt den TuS Sythen

“Onne” übernimmt den TuS Sythen

Der TuS Sythen ist bei der Suche nach einem neuen Coach fündig geworden und holt einen alten Bekannten zurück nach Haltern: Michael Onnebrink tritt in der kommenden Saison die Nachfolge von Meik Strickling an, der zu Foruna Seppenrade wechselt.

„Natürlich wird das viele Leute überraschen. Aber so schnell kann es im Fußball gehen“, sagt Onnebrink, der über zehn Jahre als Spielertrainer beim Sythener Lokalrivalen Concordia Flaesheim unter Vertrag stand und dort im Sommer 2011 einen ebenso unvergessenen wie tränenreichen Abschied hatte.

Aktuell trainiert Onnebrink den Bezirksligisten TSG Dülmen, den er trotz einer ordentlichen Saison im Juni freiwillig verlässt. Ausschlaggebend sei die Entscheidung seines Co-Trainers Thomas Schaffrina gewesen, nach der Saison aufzuhören. „Alleine ist der Job in der Bezirksliga nicht zu schaffen“, sagt Onnebrink. Wirklich schwer fällt ihm der Abschied aber nicht: „Dülmen ist im Vergleich zu Flaesheim ein Haifischbecken. Außerdem bin ich vor zwei Monaten Vater geworden und möchte etwas mehr Zeit für die Familie haben.“ Da kam das Sythener Angebot gerade recht. „Die Gespräche mit Abteilungsleiter Volker Erdbrügge waren super“, sagt Onnebrink. Als dann auch noch Schaffrina seine Zusage gab, ihn als Co-Trainer zu unterstützen, war die Entscheidung pro Sythen gefallen.

Und Onnebrink wäre nicht Onnebrink, hätte er sich nicht schon ehrgeizige Ziele gesteckt: „Die Mannschaft hatte in dieser Saison viel Verletzungspech. Aber das Potential ist da. Hinzu kommt eine gute Jugendabteilung. Da lässt sich was draus machen.“

Schreibe einen Kommentar