Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Philip Lindner holt 3mal Gold

Philip Lindner holt 3mal Gold

Beim Schülersportfest am vergangenen Sonntag im Huckenohl Stadion in Menden unterstrich Philip Lindner (M15) einmal mehr seine momentane hervorragende Verfassung und stand gleich dreimal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Im 80m Hürdensprint hatte er an den ersten beiden Hürden noch leichte Probleme, kämpfte sich aber dann in das Rennen und bleib mit 11,94 Sekunden zum zweiten Mal in dieser Saison unter der 12 Sekundenmarke. Beim Weitsprung lief es zunächst auch noch nicht ganz rund aber im vierten Durchgang traf er das Brett optimal und landete bei 5,40m. Mit dieser Weite blieb er nur 1cm unter seiner Bestweite und konnte die B-Norm für die Westfalenmeisterschaft bestätigen. Im abschließenden 100m Sprint gelang ihm dann eine dicke Überraschung, denn mit seiner Siegerzeit von 12,50 Sekunden unterbot er sowohl Bestzeit um 26/100 als auch die A-Norm für die westfälische Meisterschaft in Hagen.

Zu einer weiteren Goldmedaille sprintete Fredrik Schwadrat über 100m in der Altersklasse M14. Auch wenn er mit 13,35 Sekunden seine Bestzeit nicht erreichen konnte, bedeutete dieses Ergebnis seine zweitschnellste Zeit über 100m.

Erfreulich war auch die neue Bestzeit von Dana Rogge (W14) über 80m Hürden, denn mit 14,95 Sekunden blieb sie zum ersten Mal unter 15 Sekunden und dies obwohl Dana durch muskuläre Probleme geschwächt war.

Die Generalprobe der 4x100m Staffel der Mädchen U16 verlief nicht ganz zufriedenstellend, da das Quartett (Hannah Wessel, Hannah Fricke, Dana Rogge und Rahel Fricke) aufgrund von schwachen Wechseln unter ihren Leistungen blieb. In dieser Woche sollen die Probleme behoben werden, so dass bei den Westdeutschen Meisterschaften am kommenden Sonntag die vier Mädchen eine bessere Leistung erzielen.

Weitere Ergebnisse:

Hannah Fricke (W14): 100m, 13,87 Platz 2

Dana Rogge (W14): Weit, 4,14m Platz 6

Hannah Wessel (W14): Weit, 4,16 Platz 5; 80mH, 14,63 Platz 4

 

 

Schreibe einen Kommentar