Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Philip Lindner knackt 24 Jahre alten Vereinsrekord

Philip Lindner knackt 24 Jahre alten Vereinsrekord

Nicht nur bei den Westdeutschen Jugendmeisterschaften in Arnsberg sondern auch beim Artur-Schirrmacher-Sportfest in Gladbeck lief es für den TuS Sythen am vergangenen Sonntag mehr als erfolgreich.

Zum ersten Mal ging Philip Lindner über 110m Hürden an den Start. Bereits in der Vergangenheit zeigte er mehrfach, dass der Hürdenlauf zu seinen Stärken gehört, allerdings bisher immer über eine kürzere Distanz. Doch auch die neue Strecke stellte für Philip kein Problem dar. Vom wechselhaften Wetter ließ er sich nicht abschrecken. Über die ersten Hürden lief er problemlos, kam dann kurz ins Straucheln und konnte auf den letzten Metern noch einmal all seine Kräfte in den Sprint setzen. Schließlich lief Philip nach starken 16,38 Sekunden über die Ziellinie. Mit dieser Zeit holte er sich noch rechtzeitig das Ticket für die Westfälischen Jugendmeisterschaften U18, die Anfang Juli in Gütersloh stattfinden. Philip konnte die Norm sogar um mehr als 1 Sekunde unterbieten. Doch damit nicht genug. Auch der Vereinsrekord, den Dirk Uphues 1992 aufstellte, gehört nun Philip.

Kurz nach Philip ging Frieda Echterhoff in der Altersklasse U12 an den Start über 800m. Auch für sie war es ein erfolgreicher Wettkampf und es hatte sich gelohnt, nur in einer Disziplin anzutreten. Direkt nach dem Startschuss lief Frieda an die Spitze der Teilnehmer. Ihre Konkurrenz hatte keine Chance mehr, da Frieda ihr starkes Tempo halten konnte. Nach einem starken Rennen kam sie mit einem Vorsprung von 12 Sekunden ins Ziel. Mit einer Zeit von 2:50,78 Minuten sicherte sich Frieda den ersten Platz.