Sie sind im Bereich => Corona-Nachrichten -- Titel: Sport bei Inzidenz unter 100

Sport bei Inzidenz unter 100

Zugelassen in Inzidenz-stufen 3 bis 1

  • Wettkampf- und Training für Bundes-/Landeskader in allen Sportarten an den Bundesstützpunkten in NRW  sowie an verbanbdszertifizierten Nachwuchszentren (U19 bis U15)
  • Profiligen, Berufssport, Qualifikatons-/Aufstiegsturniere zu Profiligen und länderübergreifenden Amateurligen, Finalrunden zu deutschen Meisterschaften
  • Ärztlich verordneter Rehasport nach $64 SGB drinnen und draußen

Immunisierte: nachnachgewiesene Immunisierung durch Impfung oder Genesung; kein Test notwendig

** einfache Rückverfolgbarkeit = Name, Adresse, E-Mail oder Tel. Nr. aller Personen digital/schriftlich erfasst und 4 Wochen gespeichert; besondere Rückverfolgbarkeit: zusätzlich zur einfachen RV: Sitzplatzverzeichnis

*** 1/3 = Drittel der regulären Zuschauer-Kapazität

**** Zuordnung der Kreise und Städte zu den Inzidenzstufen ist unter www.mags.nrw einsehbar; Wechsel in die niedere Stufe: wenn Grenzwert an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen unterschritten wird, ab dem übernächsten Tag

Neue Regelungen in drei Inzidenzstufen

Die nordrhein-westfälische Landesregierung aktualisiert zu Freitag, 28. Mai 2021, die Coronaschutzverordnung.

Bei Inzidenzwerten von über 100, die es aktuell in Nordrhein-Westfalen nur noch in einer einzigen kreisfreien Stadt gibt, gelten wie bisher auch die Regelungen der Notbremse. Bei Inzidenzwerten in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt von stabil unter 100 bis 50,1 gelten bereits seit dem 15. Mai zahlreiche Öffnungsschritte; diese werden in der nun erfolgten Überarbeitung der Coronaschutzverordnung der Stufe 3 zugeordnet und an einigen Stellen erweitert. Die neue Stufe 2 gilt für Kreise und kreisfreie Städte mit Inzidenzwerten von 50 bis 35,1. Die neue Stufe 1 gilt für Kreise und kreisfreie Städte mit Inzidenzwerten von 35 oder weniger.
In allen drei Stufen sind die Öffnungsschritte weiterhin an Schutzvorkehrungen geknüpft, um Sicherheit zu schaffen und um den Schutzwall vor einer unerkannten Neuausbreitung von (Mutations-)Infektionen zu festigen. Wie im Bundesinfektionsschutzgesetz festgelegt, stehen Geimpfte und Genesene (Immunisierte) negativ Getesteten gleich. Soweit für Zusammenkünfte und Veranstaltungen eine Höchstzahl zulässiger Personen oder Haushalte festgesetzt ist, werden immunisierte Personen nicht eingerechnet. Auch für Geimpfte und Genesene gelten jedoch weiterhin die allgemeinen Schutzmaßnahmen, etwa die Maskenpflicht.

Folgende 3 Stufen sieht die Coronaschutzverordnung ab 28. Mai vor:

Auszug aus “Orientierungshilfen”

Stufe 3
7-Tage-Inzidenz stabil zwischen 100 und 50,1
Kontaktfreier Außensport auf und außerhalb von Sportanlagen mit bis zu 25 Personen erlaubt.
Freibäder können für Sportausübung (keine Liegewiesen) mit Test geöffnet werden.
Außen bis zu 500 Zuschauer mit Test, Sitzplan, ohne prozentuale Kapazitätsbegrenzung.
Stufe 2
7-Tage-Inzidenz stabil zwischen 50 und 35,1
Außen Kontaktsport mit bis zu 25 Personen, kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung.
Innen (einschl. Fitnessstudios) kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung, Kontaktsport mit bis zu 12 Personen, jeweils mit Kontaktverfolgung und Test.
Außen bis zu 1.000 Zuschauer, max. 33 Prozent der Kapazität, ohne Test. Innen bis zu 500 Zuschauer mit Test und Sitzordnung nach Schachbrettmuster, jeweils mit Sitzplan.
Stufe 1
7-Tage-Inzidenz stabil unter 35

 

Außen und innen ist Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Test möglich.
Außen über 1.000 Zuschauer erlaubt, max. 33 Prozent der Kapazität. Innen bis zu 1.000 Zuschauer mit Test, max. 33 Prozent der Kapazität, jeweils mit Sitzplan, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster.
Wenn Landesinzidenz ebenfalls unter: Innensport ohne Test möglich.
ab 01.09.: Sportfeste ohne Personenbegrenzung mit genehmigtem Konzept (mit Test) erlaubt.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog

CoronaSchVO

§ 9 Abs. 1 S.2

§ 9 Abs.1 S.2

§9 Abs. 1 S.3

Verstoß

Sporttreiben auf Sportanlagen unter freiem Himmel mit mehr als insgesamt zwei Personen oder anderen Personen als dem eigenen Hausstand

Durchführung sportlicher Ausbildung auf Sportanlagen mit mehr Personen als im Einzelunterricht

Sporttreiben auf Sportanlagen unter freiem Himmel ohne Einhaltung des Mindestabstands

Adressat des Bußgeldbescheids

Teilnehmende Personen

Trainer, Trainerin o.ä.

Teilnehmende Person

Regelsatz

250 REuro

1000 Euro

250 Euro


§18 Ordnungswidrigkeiten

Ordnungswidrigkeiten werden gemäß $73 Abs. 2 des Infektionsschutzgesetzes mit einer Geldbuße bis zu 25.000,-€ geahndet.

Ordnungswidrigkeiten sind wer:

Abs. 10

entgegen § 9 Abs. 1 Freizeit- und Amateursportbetrieb durchführt oder daran teilnimmt,

Abs. 11

entgegen § 9 Abs. 2 Sportfeste oder ähnliche Sportveranstaltungen durchführt oder daran teilnimmt.

Es ist also nicht nur der Verein in der Pflicht, jegliche Art von Vereinssport zu unterbinden, sondern jeder Teilnehmer an einer sportlichen Veranstaltung muss für sich entscheiden, ob er daran teilnimmt.

Wir hoffen, dass sich die Lage bald entspannt und wir zum normalen Sport zurück kehren können.

Der Vorstand wünscht, dass alle gesund durch diese Zeit kommen