Sie sind im Bereich => Fussball -- Titel: Stadtmeisterschaft: Halbfinale steht!

Stadtmeisterschaft: Halbfinale steht!

Mit einem wahren Schützenfest gegen den SV Hullern hat der TuS Haltern am letzten Vorrundenspieltag doch noch die Spitze in der Gruppe B übernommen. Den Einzug ins Halbfinale ließ sich der ETuS Haltern aber nicht mehr nehmen.

Gruppe B
TuS Haltern – SV Hullern 13:0 (6:0)

Möglichst lange hatten die Hullerner die Null halten wollen, doch dieser Wunsch war schon nach neun Minuten Makulatur. Tobias Becker eröffnete den Torreigen für den Landesligisten, der durch Mustafa Dana auch schnell das 2:0 nachlegte (11.).

Danach durfte Hullern ein wenig Luft holen. Trainer Patrick Budde sah sogar „ein, zwei gute Spielzüge“, doch ab der 23. Minute kam die Tormaschinerie des TuS endgültig ins Rollen. Ole Töpfer (23.), Florian Abendroth (27.), Mustafa Dana (28.) und abermals Töpfer (30.) schraubten das Ergebnis schon zur Pause in eine Höhe, die klar machte: Im Fernduell um den Gruppensieg würde es der ETuS gegen Flaesheim äußerst schwer haben, sein um einen Treffer besseres Torverhältnis zu verteidigen.

Und der TuS ließ nicht locker. In der zweiten Halbzeit sorgten Tobias Becker per Doppelschlag (34. und 35.) sowie Ole Töpfer (36.) für die nächsten TuS-Tore.

Danach kam dann Julian Göcke auf den Geschmack. Erst traf er in der 40. Minute zum 10:0, dann ließ er einmal Dennis Damnitz ran (49.), um anschließend noch zweimal zuzuschlagen (50. und 57.). Damit war‘s dann aber auch genug für die hoffnungslos unterlegenen Hullerner.

Die Spieler des C-Ligisten hatten die Klatsche aber schnell abgehakt. „Wir werden in der Saison wohl kaum auf eine so spielstarke Mannschaft wie den TuS treffen“, nahm Patrick Budde die Sache sogar mit Humor.
Der TuS konnte nach dem Kantersieg ganz beruhigt die letzte Partie der Gruppe B zwischen dem ETuS und Concordia Flaesheim beobachten und sich schon auf das Halbfinale gegen die DJK Lavesum, Gruppenzweiter der Gruppe A einrichten.

ETuS Haltern – C. Flaesheim 2:1 (1:0)

Rene Roth brachte die Truppe von Trainer Tobias Borgers nach zwölf Minuten in Führung. „Verdient“, wie ETuS-Trainer Tobias Borgers befand. Schließlich sah er „70 bis 75 Prozent Ballbesitz“. Bis dahin konnte sein Flaesheimer Pendant Wolfgang Arnts noch zustimmen, doch nach der Pause gingen die Meinungen ein wenig auseinander.

„Wenn wir da den Ausgleich machen, gewinnen wir das Ding“, trauerte Arnts den vergebenen Chancen kurz nach dem Seitenwechsel nach. Stattdessen erhöhte Rene Roth mit seinem zweiten Treffer auf 2:0 für den Bezirksligisten von der Conzeallee (42.).

„Im zweiten Durchgang habe ich sechs Mal gewechselt. Klar, dass da der Spielfluss ein wenig verloren geht. Außerdem beginnt unsere Saison erst in vier Wochen. Da ist Flaesheim natürlich schon weiter“, räumte Tobias Borgers ein. Von einem „blauen Auge“, mit dem sein Team davon gekommen sei, wollte er dennoch nicht sprechen. Auch nicht, nachdem Luca Krause drei Minuten vor dem Ende noch der Anschlusstreffer für die Concordia gelang.

Niederlage hin oder her, Wolfgang Arnts zollte seinen Spielern ein dickes Lob: „Wir haben eine tolle Stadtmeisterschaft gespielt. In voller Besetzung wäre noch mehr drin gewesen.“

Der ETuS trifft nun am Freitag im Halbfinale auf den SV Bossendorf, der bislang eine bärenstarke Vorbereitung spielt. Es wird spannend.

Quelle: Halterner Zeitung

Schreibe einen Kommentar