Sie sind im Bereich => Corona-Nachrichten -- Titel: Sport ist unter Auflagen möglich

Sport ist unter Auflagen möglich

Informationen zum Sport, angepasst auf den Kreis Recklinghausen. 
(Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)

Auszug aus: Maßnahmen zur Eindämmung: Verordnungen, Verfügungen und Erlasse
Stand: 06.04.2021 für den Kreis RE

Geschlossen sind außerdem:
– Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen.
Ausgenommen von dem Verbot ist der Sport allein, mit dem eigenen Hausstand oder einer weiteren Personen eines anderen Hausstands auf Sportanlagen unter freiem Himmel einschließlich der sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht und von Gruppen von höchstens 10 Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren plus zwei Ausbildungs- oder Aufsichtpersonen.
Möglich ist außerdem der Sport mit bis zu 20 Kindern plus zwei Betreuungspersonen, wenn der Nachweis eines negativen, tagesaktuellen Testergebnisses vorliegt.
Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Testzentren in Haltern am See

  • Testzentrum Haltern, Kardinal-von-Galen-Park, Telefon: 0178 2531413 Online-Anmeldung: www.testzentrum-haltern.de

  • Drive in Testzentrum Seestadthalle (ab 1.4.) Unter der Internetadresse www.testcov.de können die Termine gebucht werden, auch für mehrere Personen.

  • Dr. Dirk Heufers, Lembecker Str. 5, Telefon: 02360 1500

  • Dr. Annette Feldmann, Dr.-Conrads-Str. 7, Telefon: 02364 2443

  • Olav Schmieder, Dr. Annette Rudolph, Sixtusstr. 3, Telefon: 02364 3038

  • Dr. Friedhelm Bous, Dr. Jan Bous, Bahnhofstr. 10, Telefon: 02364 2381

  • Dr. Johanna Leidinger, Sixtusstr. 28

  • Apotheker Dr. Phillip Schulte-Mecklenbeck, Rekumer Str. 18, Telefon: 02364 2600

  • Dr. Ursula Fabry, Kardinal-von-Galen-Straße 6a, Telefon: 02364 92660

  • Dr. Christiane Trogemann, Marktstraße 6, Telefon: 02364 68849

  • Dr. Björn Hollensteiner, Drususstr. 7, Telefon: 02364 5551

  • Dr. Dammer u. Amasha, Zum Blickpunkt 42, Telefon: 02364 68080

  • Dr. Astrid Keller u. B. Michel, Holtwicker Straße 17, Telefon: 02364 15707

  • Dr. Nadine Anstipp, Bahnhofstraße 4, Telefon: 02364 6060230

  • Dr. Jörg-Ulrich Hassel, Holtwicker Str.94 a, Telefon: 02364 4321

  • Gemeinschaftspraxis F. Atalan-Nielatzner / Dr. Rogall / Dr. Brümmer, Weseler Str. 25, Telefon: 02364/4494

  • Julia Bachmann Holtwicker Straße 18, Telefon: 02364 2441

  • Heilpraktiker Osteopathie Thorsten Giese, Merschstraße 9, Telefon: 0151 74108948

Nach der Neufassung der CoronaSchVO ist Sport unter freiem Himmel  unter Auflagen möglich – siehe Abs. 1 -. Damit ist der Sport auf der Anlage ab dem 29.03.2021 erlaubt, wenn sicher gestellt ist, dass die Auflagen eingehalten werden und das Hygienekonzept beachtet wird. Ebenfalls muss sicher gestellt sein, dass die Anwesenheit registriert wird. Für die Nutzung der Toiletten gilt das Konzept des vergangenen Jahres. Die Nutzung der Umkleiden ist untersagt.
Der Vorstand

Für den Sport insgesamt und insbesondere den Sport in Vereinen gilt der §9 der Verordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog

CoronaSchVO

Verstoß

Adressat des Bußgeldbescheids

Regelsatz

§ 9 Abs. 1 S.2

Sporttreiben auf Sportanlagen unter freiem Himmel mit mehr als insgesamt zwei Personen oder anderen Personen als dem eigenen Hausstand

Teilnehmende Person

250 REuro

§ 9 Abs.1 S.2

Durchführung sportlicher Ausbildung auf Sportanlagen mit mehr Personen als im Einzelunterricht

Trainer, Trainerin o.ä.

1000 Euro

§9 Abs. 1 S.3

Sporttreiben auf Sportanlagen unter freiem Himmel ohne Einhaltung des Mindestabstands

Teilnehmende Person

250 Euro


§18 Ordnungswidrigkeiten

Ordnungswidrigkeiten werden gemäß $73 Abs. 2 des Infektionsschutzgesetzes mit einer Geldbuße bis zu 25.000,-€ geahndet.

Ordnungswidrigkeiten sind wer:

Abs. 10

entgegen § 9 Abs. 1 Freizeit- und Amateursportbetrieb durchführt oder daran teilnimmt,

Abs. 11

entgegen § 9 Abs. 2 Sportfeste oder ähnliche Sportveranstaltungen durchführt oder daran teilnimmt.

Es ist also nicht nur der Verein in der Pflicht, jegliche Art von Vereinssport zu unterbinden, sondern jeder Teilnehmer an einer sportlichen Veranstaltung muss für sich entscheiden, ob er daran teilnimmt.

Wir hoffen, dass sich die Lage bald entspannt und wir zum normalen Sport zurück kehren können.

Der Vorstand wünscht, dass alle gesund durch diese Zeit kommen