Sie sind im Bereich => Fussball -- Titel: Sythen schießt den Vorletzten ab

Sythen schießt den Vorletzten ab

Sythen I schießt den Vorletzten ab
Bei der zweiten Mannschaft fehlt das Quäntchen Glück und bei der Ersten sahen wir Einbahnstraßen-Fußball.

 

Mit einer konzentrierten Leistung über 90 Minuten hinweg fertigte der TuS Sythen den Tabellenletzten auch in der Höhe verdient mit einem 8:0 ab. Dabei ließen die Platzherren in der 50. Minuten noch einen Elfer ungenutzt, als das Geburtstagskind Christian “Schürle” Schürmann am Gäste-Keeper scheiterte. In der einseitigen Partie hatten Sergej Gärlinger (3.), Christian Köllner (8.0) und Robin Ihle (40.) mit dem 3:0 zur Pause schon frühzeitig für klare Verhältnisse gesorgt.
Der Einbahnstraßen-Fußball setzte sich am Sythener Brinkweg aber auch nach der Pause fort und in die Torschützenliste zum 8:0-Endstand trugen sich Dominik Fischer (57.), Benjamin “Kalle” Leushacke (62./83.), Christoph Sieg (79.) und Jörg Homann (85.) ein.

Sythen II fehlt das Quäntchen Glück

Der TuS Sythen II hatte den Tabellenführer am Rand der ersten Saisonniederlage, aber nur am Rand, da immer wieder zu viele gute Torchancen ausgelassen wurden. Torsten Korsch verkürzte auf 1:2 (35.), aber dennoch ging Sythen mit einem 1:3 in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff durch Korsch das 2:3 (47.) und als die Gäste auf 2:4 davon zuogen, verkürzte Patrick “Peppo” Grunwald im Gegenzug per Foulelfmeter auf 3:4 (75.). Aber zu mehr fehlte am Ende das Quäntchen Glück.

Schreibe einen Kommentar