Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Sythener laufen fĂŒr den guten Zweck

Sythener laufen fĂŒr den guten Zweck

Sythener laufen fĂŒr den guten Zweck

Am Samstag, den 03.12.2022, fand der jĂ€hrliche Nikolauslauf in DĂŒlmen statt. Bei kalten Temperaturen um null Grad Celsius gingen ĂŒber 30 Athletinnen und Athleten des TuS Sythen an den Start, mit dem sie fĂŒr die Kinderkrebshilfe MĂŒnster spendeten.

 

 

Den Anfang machte Hannes Melzer beim Bambinilauf. Der jĂŒngste Sythener bestritt die 350 m lange Strecke ĂŒber die Stadionbahn des TSG DĂŒlmen und lief als achter Junge in der Altersklasse U8 ĂŒber die Ziellinie. Geehrt wurde dies mit einem Stutenkerl, den alle Kinder nach dem Zieleinlauf erhielten.

 

Der nĂ€chste Startschuss schickte einige Athletinnen und Athleten des TuS Sythen auf die 600-Meter-Strecke. In der weiblichen U8 erstrahlte das Siegerpodest vollstĂ€ndig in Sythener Farben. Anni Streyl lief als erste LĂ€uferin insgesamt mit einer Zeit von 2:58 Minuten ins Ziel und blieb damit als einzige der Jungen und MĂ€dchen unter der Drei-Minuten-Marke. Die beiden nĂ€chsten Sythenerinnen Frieda Hellermann (Platz 2) und Luise Feldmann (Platz 3) hĂ€ngten sich an Anni, lieferten sich einen spannenden Endspurt und kamen schlussendlich zeitgleich ins Ziel (3:08 Minuten). Auch bei den Jungen in derselben Altersklasse konnte sich Jakob Knepper auf das Siegerpodest kĂ€mpfen. Er musste sich als zweiter mĂ€nnlicher Athlet mit einer Zeit von 3:17 Minuten nur knapp einem DĂŒlmener LĂ€ufer (3:16 Minuten) geschlagen geben. Bjarne ThiĂ€ner (3:29 Minuten) erreichte als fĂŒnfter in einem großen Teilnehmerfeld von knapp 30 Kindern das Ziel.

 

Im 1,2-Kilometer Lauf zeigten die MĂ€dchen der U8 ihre AusdauerstĂ€rke und ließen ĂŒber 15 Konkurrentinnen hinter sich: Nola Lorenz erreichte mit einer ĂŒberzeugenden Zeit von 7:08 Minuten den Silberrang. Ihre Vereinskameradin Emma Klinck landete gleich dahinter auf dem Bronzerang (7:20 Minuten). Auch die Ă€lteren MĂ€dchen gaben Vollgas. Jette Streyl machte es ihrer Schwester Ani nach und gewann hier ebenfalls Gold (5:30 Minuten), dicht gefolgt von Greta Feldmann mit einer sehr guten Zeit von 5:33 Minuten. Die besten Jungen der gleichen Altersklasse waren an diesem Tag Skip ThiĂ€ner und Colin Becker, welche mit Zeiten von 6:20 Minuten und 6:39 Minuten auf den siebten und zehnten Rang liefen.

 

Ein weiterer Streyl ĂŒberzeugte auf der 2,5-Kilometer-Strecke: Ole (U12) gewann die Bronzemedaille in einer hervorragenden Zeit von 10:13 Minuten. Damit ließ der ElfjĂ€hrige bei seinem ersten Start ĂŒber diese Strecke seinen Vater Hendrik (M50) mit einer Zeit von 10:36 Minuten und seinen Trainer Philip Lindner (10:50 Minuten) hinter sich. Letzterer gewann in seiner Altersklasse ebenfalls die Goldmedaille. Phoebe Oertel profitierte wiederrum von ihrem Trainer indem sie sich wĂ€hrend des Laufs an ihn hĂ€ngte und machte mit einer starken Zeit von 11:09 Minuten den Sieg bei den MĂ€dchen U14 perfekt.

 

Am Ende eines kalten Wettkampftages folgte noch der 5-Kilometer-Lauf fĂŒr einige Sythenerinnen und Sythener. Hierbei sicherte sich Kilian Preuß mit einer starken Zeit von 20:22 Minuten den zweiten Platz der mĂ€nnlichen Jugend U20 und verpasste nur um wenige Sekunden seine persönliche Bestzeit von unter 20 Minuten. Einen starken Lauf zeigte auch Betty Senger. Als einzige U12-Athletin des Vereins startete auch sie bei schwierigen Bedingungen auf der 5-Kilometer-Strecke und beendete den Lauf nach hervorragenden 34:12 Minuten. Bei den Erwachsenen nahmen Monika (W50) und Hans-Bernd Mertmann (M55) fĂŒr den Verein teil. Nachdem Monika ihren Ehemann ĂŒber die HĂ€lfte der Strecke ziehen konnte, liefen sie schlussendlich gemeinsam nach schnellen 26:38 Minuten (Monika) und 26:39 Sekunden (Hans-Bernd) ins Ziel. Monika gewann damit den ersten Platz in ihrer Altersklasse.