Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Sythener Läufer trotzen der Hitze beim Halbmarathon

Sythener Läufer trotzen der Hitze beim Halbmarathon

Ein großes Aufgebot an Läuferinnen und Läufern des TuS Sythen nahm am 16. Rhein-Ruhr-Halbmarathon in Duisburg teil. Sonnenschein und Temperaturen von rund 25°C verlangten den rund 2000 Starter auf der 21,1-km-Strecke alles ab. Bester Läufer des TuS Sythen war Jürgen Behlert, der das Ziel in 1:43:41 Stunden erreichte. Damit war er 241. im Gesamteinlauf und 44. der Altersklasse M50. „Trotz der warmen Temperaturen war ich fast zwei Minuten schneller als im Vorjahr“, stellte er nach dem Zieleinlauf erfreut fest. Ihm folgten Thorsten Bussieck (1:52:51 Std., 84. in der AK M50), Gerd Bredeck (1:56:19 Std., 35. in der AK M55) und Hans-Bernd Mertmann (1:56:59 Std., 120. AK M50).

Schnellste Frau aus Sythen war Susanne Bussieck. Sie überquerte die Ziellinie in der Duisburger MSV-Arena nach 1:50:08 Stunden und wurde damit Achte in ihrer Altersklasse W45. „Es war ganz toll, dass uns so viele Duisburger entlang der Strecke mit Applaus unterstützt und uns mit Wasser aus Gartenschläuchen ab und zu eine Abkühlung verschafft haben“, sagte sie nach dem Rennen. Ihre Vereinskameradin Monika Mertmann erreichte das Ziel in 1:54:35 Stunden als 17. in der AK W45. Wie immer war der Lauf vom Stadtsportbund in Zusammenarbeit mit dem LC Duisburg bestens organisiert: von der Verpflegung mit Bananen und Getränken entlang der Strecke bis hin zur Verpflegung mit isotonischen Getränken, Massage und guten Duschmöglichkeiten im und am Stadion fehlte es den Athleten an nichts.

Gerd Bredeck, Susanne Bussieck, Thorsten Bussieck, Jürgen Behlert, Monika Mertmann und Hans-Bernd Mertmann (v.l.) genießen nach dem Rhein-Ruhr-Halbmarathon die Atmosphäre in der sonnendurchfluteten MSV-Arena.

Schreibe einen Kommentar