Erfolgreiche Kreiscrossmeisterschaften

Bei den diesjÀhrigen Kreiscrossmeisterschaften vergangenen Sonntag, 19.03.2023, stellten sich 20 Sythener Athletinnen und Athleten ihrer Konkurrenz auf den anspruchsvollen Strecken durch das Backumer Tal in Herten.
 
Nach seinem Podiumsplatz bei den westfĂ€lischen Hallenmeisterschaften Anfang des Monats griff Ole Streyl an diesem Vormittag nach dem nĂ€chsten Erfolg. Über die 1650 m musste er vor allem auf der Schlussrunde sein ganzes Können gegen seinen Konkurrenten aus Raesfeld beweisen und verteidigte mit einer Zeit von 06:34 Minuten bis ins Ziel seinen ersten Platz und somit den Kreismeistertitel bei den Jungen M12. Auch Vereinskamerad Anton ging das Rennen mutig an und fĂŒhrte auf den ersten Metern der Strecke das LĂ€uferfeld sogar an. Schlussendlich erzielte er mit einer hervorragenden Zeit von 07:30 Minuten den sechsten Platz in der gleichen Altersklasse.
 
Jette Streyl nahm sich ein Beispiel an ihrem Ă€lteren Cousin Ole. Sie ließ sich von den ein Jahr Ă€lteren MitlĂ€uferinnen ĂŒber die 1350 m nicht abschrecken, kĂ€mpfte sich auf der hĂŒgeligen Strecke Meter fĂŒr Meter weiter an die FĂŒhrungsspitze des Teilnehmerfeldes und sicherte sich nach 05:57 Minuten ebenfalls den Kreismeistertitel der MĂ€dchen W9.
Zusammen mit Greta Feldmann (06:25 Minuten) und Lene Schubert (06:09 Minuten) holten die drei Sythenerinnen sich außerdem den Vizekreismeistertitel in der Mannschaftswertung. Einen Platz auf dem Podium erzielte Lene mit ihrer hervorragenden Zeit außerdem in der Altersklassenwertung der MĂ€dchen W11 mit dem Bronzerang. Klara Hohenstein schaffte es ĂŒber diese Distanz ebenfalls unter die Top 10 der teilnehmenden MĂ€dchen W10 mit einer Zeit von 06:31 Minuten. Vereinskameradin Betty (W11) kam nach 07:51 Minuten ĂŒber die Ziellinie.
 
Das bronzefarbene Edelmetall gewann auch Jelte Streyl bei den Jungen M9. Er trotzte dem einsetzenden Regen und sammelte auf den letzten Metern der 1150-Meter-Strecke Konkurrenten fĂŒr Konkurrenten ein. Die Uhr stoppte fĂŒr ihn schließlich bei 05:11 Minuten.
Gemeinsam mit Skip ThiĂ€ner (05:52 Minuten) und Jakob Knepper (08:06 Minuten) schrammten die Drei nur ganz knapp am Podium vorbei und erzielten einen sehr guten vierten Platz in der Mannschaftswertung. Ihr Vereinskameradinnen Emma Klinck (05:56 Minuten), Nola Lorenz (06:07 Minuten) und Lina Schlierkamp (06:24 Minuten) machten es Ihnen nach und erzielten ebenfalls ĂŒber die 1150 m in der Mannschaftswertung der MĂ€dchen W8 einen sehr guten vierten Platz.
Ihre Sythener Mitstreiterin Annika Noldes stellte sich ebenfalls der herausfordernden Strecke und passierte das Ziel nach 07:11 Minuten.
 
Über die 1650 m der MĂ€dchen W12 starteten an diesem Sonntag Marcela Herenda bei ihrem ersten Crosslauf ĂŒberhaupt sowie ihre Vereinskameradinnen Mila Bernhangen und Henrike Herbst. Alle drei schlugen sich gut im großen Teilnehmerfeld ihrer Altersklasse und erzielten Zeiten von um die acht Minuten. Marcela kam nach 08:11 Minuten als Erste der Drei ĂŒber die Ziellinie. Mila und Henrike folgten ihr zĂŒgig nach 08:20 und 08:24 Minuten.
 
ErwĂ€hnenswert ist der zweite Vizekreismeistertitel fĂŒr den TuS an diesem Tag. Nachdem Phoebe Oertel sich fĂŒr die ihr bevorstehenden 2,5 km noch bei strömenden Regen warm machen musste, kam pĂŒnktlich zu Ihrem Start die Sonne hervor. Mit diesem positiven Zeichen meisterte Sie die ungeliebte Langdistanz mit Bravour. Die Zeit stoppte fĂŒr Phoebe schlussendlich bei 11:14 Minuten, was fĂŒr sie den zweiten Platz bedeutete.
 
Weitere sehenswerte Leistungen zeigten die BrĂŒder Bjarne und Jannik Streyl ĂŒber die 3100 m mit 11:21 Minuten und 11:48 Minuten als Ă€lteste Starter des TuS Sythen bei diesem Wettkampf.
 

URL List