Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Sythener Schüler in Coesfeld erfolgreich

Sythener Schüler in Coesfeld erfolgreich

Am Vatertag gingen die jungen Athleten des TUS Sythen beim 50. Schülermehrkampfsportfest der LG Coesfeld an den Start. Trotz des durchwachsenen Wetters konnten gute Leistungen verbucht werden.

nachwuchs
Der Sythener Nachwuchs

 

Unter anderem Lea Fricke, die in dem breiten Teilnehmerfeld von 41 Teilnehmern der Altersklasse W8 6. im Dreikampf mit  747 Punkten wurde . Hervorzuheben ist hier ihre Leistung im Weitsprung, wo sie eine Weite von 3,06 erreichte. Weitere gute Platzierungen erreichten Inga Wortmann mit 679 Punkten (14.), Lilly Stegemann mit 567 Punkten (21.) und Helena Schrief mit 530 Punkten (26.). Insgesamt schafften die Mädels mit der Mannschaften den guten siebten Platz gemeinsam mit ihren Vereinskameradinnen Lorena Hackenberg und Nele Bußmann-Dopp, die eine Altersklasse höher an den Start gingen.

Ebenfalls einen guten Dreikampf erzielten ihre gleichaltrigen männlichen Vereinskameraden Milan Babiel mit 510 Punkten (13.), sein Zwillingsbruder Falk mit 461 Punkten (18.), sowie Claas Wessel mit 438 Punkten(20.) und Gerrit Müller mit 253 Punkten(26.).

Beim Dreikampf der M10 warf Lars Bussiek den Ball auf 25 Meter, sprang 3,53 Meter und lief den 50m Sprint in 8.69 Sekunden womit er 816 Punkte und den 6. Platz erreichte.

Zu den erfolgreichsten Sythener Athleten zählte an dem Tag Sarah Wilms, die bei starker Konkurrenz (26 Teilnehmer) die Bronze Medaille holte. Dies schaffte sie mit einem Sprung von 3,66 Meter, einem Sprint in 8,22 Sekunden und geworfenen 23 Metern, womit sie 1079 Punkte sammelte.

PL Hürden
Philip Lindner beim Hürdenlauf

Am Nachmittag durften dann die Jugendlichen der Altersklassen U14 und U16 an den Start. Hier glänzte vor allem Philip Lindner und zeigte seine vielfältigen Qualitäten im Mehrkampf. Zu Beginn mussten die Schüler M13 im Ballwurf starten und obwohl dies nicht zu Philips Stärken zählt, konnte er mit 37,50m einen guten Einstieg in den Blockwettkampf hinlegen. Danach drehte der junge TuS’ler richtig auf und steigerte seine persönliche Bestleistung im 60m Hürdenlauf um fast eine halbe Sekunde (!) auf 10,47sek. Bemerkenswert ist hier, dass er in seinem Lauf mit Gegenwind kämpfen musste und aufgrund technischer Mängel drei Hürden deutlich touchierte. Es bleibt abzuwarten, wie schnell die folgenden Hürdenläufe werden. Beflügelt von diesem Lauf ging es zum Weitsprung und zur nächsten Bestleistung. Hatte er im Einspringen noch enorme Anlaufprobleme, konnte er diese bis zum zweiten Sprung beheben und landete nach einem fast perfekten Sprung bei 4,60m. Dies bedeutete die Führungsposition nach drei Disziplinen. Beim 75m Lauf hatten die jungen Athleten wieder mit starkem Gegenwind zu kämpfen. Aber davon lies sich Philip nicht abhalten eine weitere Bestleistung aufzustellen, lief die Sprintstrecke in 10,83 sek. und konnte damit seine Führungsposition weiter ausbauen. Im abschließenden und ungeliebten 2000m Lauf kämpfte er sich über die fünf Runden ins Ziel und holte mit 2070 Punkten in seinem ersten Blockwettkampf verdient die Goldmedaille.

Im selben Wettkampf kam Linus Delitsch leider nicht zu den erhofften Leistungen, konnte aber mit 10,86 sek. über 75m und 7:58,58 Min. über 2000m zufrieden sein. Insgesamt holte er mit 1875 Punkten den 3. Platz.

Die Fricke-Zwillinge Hannah und Rahel gingen im Dreikampf an den Start. Erfreulich war hier die Leistung im 75m lauf, in dem Hannah mit 10,64 sek. ihre Bestleistung nur ganz knapp verfehlte und Rahel ihre alte Bestleistung um fast drei Zehntel auf 11,70 verbessern konnte.

 

Weitere Ergebnisse:

Linus Delitsch (M13): 12,19 sek. (60mH), 4,18m (Weit)

Julia Mertmann (W13): 11,70 sek. (75m), 4,05m (Weit), 1,34m (Hoch), 18,50m (Ball), 1490 Punkte

Rahel Fricke (W12): 11,70 sek. (75m), 3,56m (Weit), 12,50m (Ball), 950 Punkte

Hannah Fricke (W12): 11,64 sek. (75m), 3,04m (Weit), 11,50m (Ball), 872 Punkte

Ann-Christin Plogmaker W15): 15,16 sek. (100m), 18,15 sek. (80mH), 4,22m (Weit), 44,50m (Ball), 10:14,65 Min. (2000m), 1936 Punkte

 

Schreibe einen Kommentar