Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Sythener trotzen dem Aprilwetter mit guten Leistungen

Sythener trotzen dem Aprilwetter mit guten Leistungen

Trotz wechselhaften Aprilwetters konnten die Sythener Leichtathleten am vergangenen Samstag gute Leistungen beim Bahneröffnungssportfest in Dülmen zeigen. 14 Athleten und Athletinnen gingen im Trikot des Tus Sythen an den Start. Die beiden jüngsten Sportler starteten in der Altersklasse U10. Sven Wilms konnte sich bei den Jungen M9 gleich zweimal über einen Podiumsplatz freuen. Über 50m gewann er seinen Zeitlauf souverän mit 8,85sec und erreichte damit in der Gesamtwertung Platz 2. Auch über 800m zeigte Sven eine gute Leistung und sicherte sich mit 3:10,65min den dritten Platz. Auch Helene Prange (W9) konnte sich gleich zweimal über das Podest freuen. Auch sie wurde über 50m mit einer tollen Zeit von 8,92sec insgesamt Zweite. Beim Weitsprung sprang sie dann im dritten Versuch 3,11m und sicherte sich damit Rang 3.

Bei den Mädchen U12 gingen gleich sechs Starterinnen aus den Sythener Reihen an den Start. Begonnen wurde mit dem 50m Sprint, bei dem sich die Mädels super präsentierten. Bei einem Starterfeld von 23 Athletinnen konnten alle vier Mädels (W10) einen Top 10 Platz ergattern. Auf Rang 2 landete Frieda Echterhoff mit einer Zeit von 8,12sec. Knapp am Treppchen vorbei lief Lilo Prange mit 8,27sec, die sich mit einer guten Zeit Rang 4 sicherte. Anna Borkenfeld (8,55sec) und Lisa Peters (8,80sec) blieben dicht hintereinander auf Platz 7 und 8. Auch beim Ballwurf zeigten die Mädels gute Leistungen. Pia Klimse und Anna Borkenfeld warfen beide 21,50m und reihten sich damit hintereinander auf Platz 3 und 4 ein. Beim Weitsprung ging es mit guten Leistungen weiter. Frieda sicherte sich mit 3,77m Platz 2, dicht gefolgt von ihrer Teamkollegin Lilo auf Rang 3 mit einer Weite von 3,48m. Drei unserer W10 Mädchen gingen dann zum Schluss auch noch über die 800m an den Start. Angeführt von Frieda, (3:01,83min Platz 3.) erreichten Pia (3:10,14) und Rieke Bassek (3:10,93) hintereinander das Ziel.

Auch bei den Jungen U12 lief es trotz sehr schlechter Wetterbedingungen gut. Moritz Budde lief der Konkurrenz über 50m davon und gewann in 8,46sec die Gesamtwertung. Luca-Finn Schlüter erreichte in einer Zeit von 9,11sec das Ziel und teilte sich mit dem Sportler aus Coesfeld Rang 4. Beim Weisprung zeigten die beiden Jungs dann wahre Stärke. Trotz starkem Platzregen wurde der Wettkampf nicht abgebrochen. Die Durchhaltekraft der beiden wurde mit super Leistungen belohnt. Moritz Budde sprang im letzten Versuch 3,31m und gewann damit Silber. Auch Luca-Finn steigerte sich von Sprung zu Sprung und konnte seine bisherige Bestleistung um ganze 12cm verbessern. Mit 3,14m im letzten Sprung gab es dann Bronze für ihn. Auch über die 800m konnten sich die beiden genauso platzieren wie schon beim Weitsprung. Moritz überquerte die Ziellinie nach 2:54,86min und Luca-Finn nach 3:05,49min.

Bei den reinen Laufwettkämpfen gingen Phillip Lindner (U10) und Hendrik Thies an den Start. Phillip lief die 300m in einer Zeit von 51,52sec (Rang 9) und die 150m in 19,26sec (Rang 7) Hendrik ging über die 5000m an den Start und gewann bei den Männern in einer Zeit von 18:18,40min das Rennen.

Mit insgesamt guten Leistungen wurde der erste Wettkampf der Sommersaison bestritten und wir schauen positiv auf die nächsten Wettkämpfe.

 

Weitere Ergebnisse:

M9 Sven Wilms, Weit: 2, 95m (Rang 4)

M10 Moritz Budde, Ball: 26, 50m (Rang 5)

M10 Luca-Finn Schlüter, Ball: 23,50m (Rang 7)

W10 Frieda Echterhoff: Ball 20,50m (Rang 6)

W10 Rieke Bassek: Ball 17,50m (Rang 7) / Weit 3,17 (Rang 13)

W10 Lilo Prange: Ball 11,50m (Rang 17)

W10 Anna Borkenfeld: Weit 3,41m (Rang 5)

W10 Lisa Peters: Weit 3,25m (Rang 11)

W10 Pia Klimse: Weit 3,17 (Rang 14)

W11 Lena Klein: 50m 9,50sec (Rang 12) / 800m 4:14,87min (Rang 14) / Ball 18,50m (Rang 14) / Weit 3,40m (Rang 9)

W12 Zoé Aßmann: 75m 11,73sec (Rang 12) / 800m 3:00,21 (Rang 12) / Weit 3,71 (Rang 9)

W12 Paula Stenner: 75m 12,86sec (Rang 30) / Weit 2,89 (Rang 22)

W13 Sarah Wilms: 75m 11,03sec (Rang 9) / Weit 3,95m (Rang 7)

 

Schreibe einen Kommentar