Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Sythenerinnen sprinten in Olfen

Sythenerinnen sprinten in Olfen

Die Sythener Leichtathleten gingen nach der coronabedingten Wettkampfpause erstmals in dieser Freiluftsaison wieder an den Start. Fünf Sythenerinnen fuhren am vergangenen Samstag zum Back-On-Track-Meeting nach Olfen, wo alle für den 100-Meter-Sprint gemeldet waren.

Den Anfang machte Sarah Wilms in der Altersklasse WJ U18. Mit starkem Gegenwind gewann Sarah ihren Zeitendlauf in 13,93 Sekunden und kam in der Endabrechnung auf einen guten vierten Platz. Lilo Prange (W14) lief in Olfen zum ersten Mal die 100 Meter und blieb nur ganz knapp über der 14-Sekungen-Marke. In starken 14,02 Sekunden holte Lilo in ihrer Alterklasse den dritten Platz. Danach starteten ihre Vereinkameradinnen Lea Fricke, Anna Nottenkämper und Lena Klein in der Altersklasse W15 über die Sprintdistanz. Die Drei hatten ebenfalls mit starkem Gegenwind zu kämpfen. Lea lief in 13,86 Sekunden auf den Bronzeplatz, Anna erreichte in 14,35 Sekunden den fünften Rang und Lena landete in 14,94 Sekunden auf Platz acht.

Auch wenn alle fünf Sythenerinnen durch die lange Wettkampf- und Trainingsunterbrechung noch nicht an ihre gewohnte Form anknüpfen konnten, war dies ein guter Trainingswettkampf, um motiviert und mit Spaß in den nächsten Wochen wieder zur alten Stärke zu gelangen.