Sie sind im Bereich => Fussball -- Titel: Trainingsauftakt beim TuS Sythen

Trainingsauftakt beim TuS Sythen

Foto: RN

 

Ein bisschen Fünf gegen Zwei, Warmlaufen und ein Trainingsspielchen – beim offiziellen Trainingsauftakt des TuS Sythen ging es am Sonntagnachmittag locker zu. Doch das Team hat auch schon die ersten harten Einheiten in den Knochen.

Denn tatsächlich hatte die Vorbereitung schon am vergangenen Dienstag begonnen – mit dem ersten Ausdauerlauf.  Schließlich legt Spielertrainer Meik Strickling die Messlatte hoch an: „Wir wollen in der kommenden Saison oben mitspielen.“ Um den Aufstieg? „Wir würden uns nicht wehren“, sagt Strickling.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Sythener in der Sommerpause kräftig am Kader gebastelt. 13 von insgesamt 17 Neuzugängen tummelten sich am Sonntag auf dem Sythener Kunstrasen. Ihnen steht mit Volker Erdbrügge, der in Zukunft kürzer treten will, nur ein Abgang gegenüber. Damit dürfte sich das Hauptproblem der Sythener, der für größere Ambitionen viel zu kleine Kader, gelöst haben.

Die Mischung stimmt

„In der Rückrunde der vergangenen Saison hatten wir kaum noch Alternativen. Das ändert sich jetzt“, ist sich Strickling sicher. Zudem stimme die Mischung aus jungen, talentierten Spielern und erfahrenen Akteuren.

Insgesamt stehen dem TuS für seine zwei Seniorenmannschaften 46 Spieler zur Verfügung. Wer den Sprung in den 18 Mann starken Kader der Ersten schafft, wird nach den Stadtmeisterschaften (23.7.-30.7.) entschieden.

Zuvor bestreiten die Sythener schon zwei Testspiele: am kommenden Sonntag gegen den SV Lippramsdorf II und am 20. Juli gegen die TSG Dülmen II. Zwischendurch geht es für drei Tage ins Trainingslager. „Wir müssen uns einspielen“, sagt Strickling, „je mehr Zeit wir zusammen verbringen, umso schneller geht das.“

Quelle: Halterner Zeitung

Schreibe einen Kommentar