Sie sind im Bereich => Fussball -- Titel: TuS enttäuscht in Lippramsdorf

TuS enttäuscht in Lippramsdorf

Daniel Teltrop eröffnete den Torreigen (15.) mit dem 1:0. Robin Joemann erhöhte auf 2:0 (20.). Durch Mittelstürmer Benni Schulte konnten die Gäste auf 2:1 verkürzen (31.), doch noch vor dem Seitenwechsel stellte erneut Robin Joemann den alten Abstand mit dem 3:1 wieder her (38.).

Kurz nach dem Seitenwechsel keimte beim TuS Sythen wieder Hoffnung auf. Durch einen Foulelfmeter verkürzte Benni Schulte zum 3:2 (47.). Doch danach konnten die Gastgeber das Tempo noch einmal steigern. Man merkte in diesem Spielabschnitt dem Gegner deutlich an, dass sie konditionell nicht mithalten konnten. Spielertrainer Maik Strickling, der verletzte zuschauen musste, wurde schmerzlich vermisst. Die Lippramsdorfer nutzten schonungslos die Schwächen in der Abwehr der Gäste und kamen zu weiteren Treffern.

Julian Stevemuer (52.) erhöhte auf 4:2. Das 5:2 erzielte Daniel Teltrop (55.) und erneut Julian Stevemuer traf zum 6:2 (65.). Den Abschluss unter diese einseitige Partie setzte Fabian Kleine-Kappenberg (89.) mit dem 7:2.

Während Trainer Stritzel mit dem letzten Test seiner Truppe zufrieden sein konnte, dürfte auf Meik Strickling noch viel Arbeit zukommen. Der Aufsteiger offenbarte noch einige Schwächen. Der Test dürfte gute Aufschlüsse für beide Trainer gegeben haben. Der SV Lippramsdorf scheint gerüstet zu sein.

Quelle: Halterner Zeitung

Schreibe einen Kommentar