Sie sind im Bereich => Leichtathletik -- Titel: Wegener knackt den Vereinsrekord

Wegener knackt den Vereinsrekord

Am vergangenen Samstag gingen die Sythener Leichtathleten in Oer-Erkenschwick an den Start und kämpften um die Kreismeistertitel.

In der Disziplin Weitsprung gewann Benedikt Wegener nicht nur den Titel, sondern stellte auch einen neuen Vereinsrekord auf. Bereits im zweiten Sprung konnte er den Vereinsrekord um 3cm erhöhen und kam mit einer Weite von 3,84m in den Endkampf. Hier bewies er erneut seine Sprungkraft. Benedikt traf genau das Brett und stellte mit bärenstarken 3,90 Metern den sechs Jahre alten Rekord von Kristian Thies neu auf. Wie bereits auch während der vorherigen Wettkämpfe zeigte Benedikt, dass der Vereinsrekord über 50m in Gefahr ist. Mit stolzen 8,19 Sekunden landete er auf dem zweiten Platz. Ebenfalls auf Platz Zwei kam Benedikt im 800m-Lauf. Zum ersten Mal schnürte er die Schuhe für diese Disziplin und lief nach einem beeindruckenden Endspurt nach 2:57,79 Minuten in Ziel.

Ebenfalls an den Start des 800m-Laufes ging Linus Delitsch. Auch er konnte seinen eigenen Vereinsrekord deutlich verbessern. Nachdem er sehr schnell angegangen ist, konnte er das Tempo halten. Schließlich blieb die Uhr für Linus nach 2:50,94 Minuten stehen.

Einen Kreismeistertitel gewann auch Hannah Wessel. Nach kleinen anfänglichen Schwierigkeiten im Ballwurf konnte sie sich schließlich fangen. Mit einer stolzen Weite von 34m löschte Hannah bei der Konkurrenz jede Hoffnung auf den Kreismeistertitel und erneuerte auch ihre persönliche Bestleistung. Wie bereits in Waltrop zeigte sie sich im 50m-Sprint sehr stark. Mit 7,99 Sekunden gewann Hannah die Silbermedaille und hält sich mit ihrer Leistung nicht weit vom Vereinsrekord auf.

Auch Sarah Wilms trat den Kampf um den Kreismeistertitel an. In den Disziplinen Ballwurf und 50m-Sprint konnte sie neue Bestleistungen und zwei Silbermedaillen erzielen. Im Ballwurf verbesserte sie ihre persönliche Leistung nicht nur knapp, sondern um stolze vier Meter auf 25 Meter. Im 50m-Sprint verpasst Sarah zwar ganz knapp den ersten Platz, konnte jedoch ihren persönlichen Rekord auf 8,21 Sekunden steigern.

Ebenfalls mit einer neuen Bestleistung kehrte Dana Rogge nach Hause. In Oer-Erkenschwick nahm sie in der Altersklasse W11 unteranderen am Ballwurf teil. Hier überzeugte Dana mit 25,50m und verbesserte ihre persönliche Leistung um mehr als zwei Meter.

In der Altersklasse W12 konnten Lea Braun und Inga Zurlinden sich im 75m-Sprint verbessern. Zum zweiten Mal gingen beide an den Start dieser Disziplin. Lea sprintete mit einer Zeit von 12,19 Sekunden über die Ziellinie und Inga mit 11,61. Diese Zeiten bedeuten für beide Sythenerinnen eine neue persönliche Bestleistung. Weiterhin konnte sich Lea auch im 800m-Lauf verbessern. Mit einer starken Zeit von 2:45,69 Minuten war sie ganze drei Sekunden schneller als letztes Jahr.

 Weitere Ergebnisse:

 Julius Delitsch (2005): 50m in 10,57 Sekunden; Ball mit 12 Metern; Weitsprung mit 2,23 Metern; 800 Meter in 3:45,21 Minuten

Benedikt Wegener (2003): Ballwurf mit 27,50 Metern

Linus Delitsch (2000): 75 Meter in 11,34 Sekunden; Kugelstoßen mit 5,99 Metern; Weitsprung mit 3,90 Metern; 800 Metern in 2:50,94 Minuten

Jette Brambrink (2003): 50m in 8,91 Sekunden; Ball mit 18,50 Metern; Weitsprung mit 3,10 Metern

Anna Schulte (2003): 50m in 9,37 Sekunden; Ball mit 15,50 Metern; Weitsprung mit 3,05 Metern

Sarah Wilms (2003): Weitsprung mit 3,34 Metern

Dana Rogge (2001): 50m in 8,48 Sekunden, Weitsprung mit 3,73 Metern

Hannah Wessel (2001): Weitsprung mit 3,93 Metern; 800m in 2:57,05 Minuten

Julia Mertmann (2000): Weitsprung mit 4,02 Meter; Ballwurf mit 15,00 Metern; Hochsprung mit 1,26 Metern; 75m in 11,50 Sekunden;

Lea Braun (2000): Weitsprung mit 3,61 Metern; Ball mit 23 Metern

Inga Zurlinden (2000): Weitsprung mit 3,90 Metern; Hochsprung mit 1,11 Metern; 800m in 2:56, 32 Minuten;

Schreibe einen Kommentar