Sythener Leichtathlet:innen performen beim Crosslauf in Dorsten

 

Am Samstag ging es f√ľr sechs Athlet:innen des TuS Sythen zum 11. Sparkassen Crosslauf nach Dorsten. Durch die letzten Regenf√§lle war die Laufstrecke gepr√§gt von aufgeweichtem Boden sowie von einem herausfordernden Anstieg.

 

Bei goldener Herbstsonne begannen die J√ľngsten mit der 450-Meter-Distanz durch den B√ľrgerpark. Paul Ferdinand lief nach 2:05 Minuten √ľber die Ziellinie und sicherte sich damit Platz f√ľnf der sechs- und siebenj√§hrigen Jungs. F√ľr Altersgenossin Freya Schacke war es der erste Laufwettkampf. Sie lief souver√§n nach 2:18 Minuten ins Ziel. Damit verpasste sie nur knapp das Treppchen und landete auf einem tollen vierten Platz.

 

Frieda Hellermann und Nola Lorenz gingen bei den Acht- bis Neunjährigen an den Start. Beide kämpften bis zum Schluss und liefen ein starkes Rennen. Die 850 Meter absolvierte Frieda in 3:49 Minuten und Nola in 4:06 Minuten.

 

1400 Meter mussten die Zehn- und Elfjährigen bewältigen. Im Sythener Trikot starteten Ida Gerding und Franziska Mathäa. Leider musste Franziska den Laufwettkampf abbrechen. Umso mehr legte sich Ida ins Zeug und lief ein hervorragendes Rennen. Nach 6:39 Minuten kam sie ins Ziel und sicherte sich damit Platz neun.

 

In der n√§chsten Woche geht es f√ľr die Sythener nach Herten zum Crosslauf durch das Backumer Tal.

 

URL List